Ökumenischer Gottesdienst mit der Pfarrei Bruder Klaus

So. 22.01.2012, 10.00 Uhr
Kirche Muri, Thunstrasse 96, 3074 Muri
Musik: Erica Zimmermann
Kollekte: Projekt Einheitswoche
Sonntag, 22. Januar, 10 Uhr, Kirche Muri, Ökumenischer Gottesdienst zur Einheitswoche mit der Pfarrei Bruder Klaus, «Wir werden alle verwandelt durch den Glauben an Jesus Christus» (1. Korinther 12, 4-11 / Johannes 12, 23-26); Christoph Knoch, Thomas Metzel und Gäste. Erica Zimmermann, Orgel. Lieder: 159; 184; 430; 286; 334; 343. Kollekte: Ökumenische Projekte in Recife/Brasilien und Albanien. Stipendienfonds des Ökumenischen Instituts Bossey, Genf/Schweiz. Kirchenkaffee.

Gottesdienst zum Nachhören

Ökumene in Muri-Gümligen
Gemeinsam mit der römisch-katholischen Pfarrei Bruder Klaus (die Kirche am Burgernziel) und den reformierten Kirchgemeinden Petrus und Nydegg werden die monatlichen ökumenischen Abendfeiern in der Krypta der Kirche Bruder Klaus und vier ökumenische Gottesdienste pro Jahr gefeiert.

Seit über hundert Jahren wird die Einheitswoche zwischen dem 18. und 25. Januar gefeiert. Die Liturgie kommt jedes Jahr aus einem anderen Land – wie beim Weltgebetstag.
Die polnisch-ökumenische Vorbereitungsgruppe bestand aus Vertretern der Römisch-katholischen Kirche, der Orthodoxen Kirche sowie der alt-katholischen Kirche und den protestantischen Kirchen Polens. Sie haben als Thema gewählt «Wir werden alle verwandelt durch den Glauben an Jesus Christus».
Ihre Erfahrungen mit dem friedlichen und stark von kirchlich-religiösen Gruppen her getragenen Umbruch in den 80er Jahren schlägt sich in der Liturgie nieder. Im Blick ist auch die Fussballeuropameisterschaft, die 2012 in Polen und der Ukraine ausgetragen wird.
Für die reformierte Kirchgemeinde ist dies eine Gelegenheit, die seit vielen Jahren bestehende Beziehung zur kleinen, aber sehr aktiven reformierten Gemeinde in der Mitte von Warschau in Erinnerung zu rufen.

Liturgie aus Polen
Kontakt: Christoph Knoch