Unsere Orgeln und Glocken

Unsere Orgeln dienen vor allem der Begleitung der Gottesdienste durch die Organistinnen und Organisten der Kirchgemeinde aber auch für Konzerte und andere Anlässe. Alle drei Orgeln im Besitz der Kirchgemeinde Muri-Gümligen wurden von der Firma Orgelbau Thomas Wälti erbaut und bis heute gepflegt.

Glocken gehören seit Jahrhunderten zu den Kirchen. Für die einen vermitteln sie ein Gefühl der Geborgenheit und Identifiktion, für die anderen sind sie immer wieder Stein des Anstosses. Die Kirchgemeinde Muri-Gümligen hat im Jahr 2013 den Viertelstundenschlag zwischen 22 Uhr und 6.15 Uhr abgeschaltet.
Orgel Gümligen (Foto: Christoph Knoch)

Kirche Gümligen

2003 errichtete Orgelbau Thomas Wälti, Gümligen die heutige neue Orgel in zwei Teilen links und rechts des Rundfensters. Rund die Hälfte der Register wurden ganz oder teilweise aus dem Vorgängerinstrument von 1954 übernommen. Das Instrument verfügt über 34 Register auf 2 Manualen und Pedal.

Disposition der Gümliger Orgel

Am 12. Juni 1954 wurden auf den Turm der Kirche Gümligen fünf Glocken gezogen.
Zum Jubiläum 2004 wurden viele der damaligen Schülerinnen und Schüler eingeladen. Etliche haben in Interviews von ihren Erinnerungen erzählt.

Disposition der Gümliger Glocken. Sie haben ein Totalgewicht von 4'029 kg.

Läutordnung der Kirchgemeinde Muri-Gümligen

Mehr zur den Glocken

Kirche Muri

Die Orgel in der Kirche Muri wurde 1969 durch Orgelbau F & K Wälti, Gümligen errichtet und erfuhr 2000 einen Umbau. Die letzte Revision erfolgte 2021. Die Orgel verfügt über 23 Register auf 2 Manualen und Pedal. Die Gestaltung des Prospektes erinnert an die Initiale «M» für Muri.

Disposition der Muriger Orgel


Mehr zur Muriger Orgel

Am 25. August 1967 wurden vier neue Glocken in der Glockengiesserei Rüetschi in Aarau gegossen. Am 20. Juni 1967 wurden die bisherigen Glocken vom Turm geholt und die neuen am 23. Februar 1968 wieder aufgezogen.

Disposition der Muriger Glocken

Mehr zur den Glocken

Kirchgemeindehaus Muri

Die Orgel im Kleinen Saal des Kirchgemeindehauses Muri steht für Übungszwecke zur Verfügung (auswärtige OrganistInnen beachten bitte die Weisungen). Anlässe der Kirchgemeinde haben Vorrang.

Disposition der Orgel

Weisungen zur Benützung der Orgeln