Kirchgemeindehaus Muri

Das Kirchgemeindehaus Muri hat eine längere Geschichte. Im Jahr 2010 wurde es grundlegend saniert und erhielt eine Erdsondenheizung.
Es wird vielfältig genutzt.

Kirche und Kirchgemeindehaus sind in gut fünf Gehminuten von der Station Muri an der Linie 6 zu erreichen. Hinter dem Kirchgemeindehaus stehen eine (kleine ) Anzahl Parkplätze zur Verfügung. Für grössere Trauerfeiern ist über den Bestatter eine Parkplatzregelung entlang der Nordseite der Thunstrasse erforderlich.

Kirchgemeindehaus Muri<div class='url' style='display:none;'>/</div><div class='dom' style='display:none;'>rkmg.ch/</div><div class='aid' style='display:none;'>228</div><div class='bid' style='display:none;'>1452</div><div class='usr' style='display:none;'>3</div>

Anreise

Strassenplan

Die Linie 6 nach Worb bringt Sie zur Haltestelle «Muri Station».
Fahrplan ab Haltestelle «Bahnhof» der Linie 6.
Fahrplan ab Haltestelle «Zytglogge» der Linie 6.


Fahrplan Haltestelle «Muri-Station» der Linie 6 .


Geschichte

Vom Wöschhus des Pfarrhauses zum Kirchgemeindehaus mit Erdsondenheizung: viel wäre zu erzählen.

Heute wird das Kirchgemeindehaus vielfältig genutzt.
Der grosse Saal ist Probelokal des Kirchenchores.
Die regelmässigen «Café mit ...» finden dort statt.
Nach jedem Gottesdienst in der Kirche treffen sich viele zum Kirchenkaffee.


Bis zur Sanierung stand im Saal eine Orgel (sie wird heute im kleinen «Orgelsaal» als Übungsinstrument intensiv genutzt) und hing an der Wand das «Himmlische Jerusalem».