Weltgebetstag mit der Liturgie aus Vanuatu

Bild wird geladen...
«Auf festen Grund bauen»
Weltgebetstag am Freitag, 5. März. Leider abgesagt.
SRF2kultur (Persepktiken 28.2.21) Ein Paradies auf Sand gebaut

Zum zweiten Mal fällt die Durchführung der Weltgebetstagfeier in Bern «Corona» und den geltenden Schutzmassnahmen zum Opfer. Die Kirchgemeinde Muri-Gümligen besuchte in den letzten Jahren mit einer 6. Klasse den Gottesdienst in der Stadt. Die Klasse war aktiv dabei, um so «Kirche weltweit» auf eindrückliche Weise zu erleben. Anderen christlichen Gemeinschaften aus fernen Ländern begegnen, die ihr Land vorstellen, neue Lieder singen, mitfeiern, gemeinsam essen und trinken… dies alles ist zurzeit leider nicht möglich.

Verheerendes Erdbeben auf Vanuatu (16. Februar 2021 und am 4. März 2021
5. März 2021 erneutes Beben im Südpazifik

Die Liturgie für den Weltgebetstag 2021 schrieben Frauen aus dem Inselstaat Vanuatu, einer Inselgruppe im Pazifischen Ozean. Sie stellten den Gottesdienst unter das Motto «Auf festen Grund bauen» (das Gleichnis vom Hausbau):

«Jeder, der diese meine Worte hört und danach handelt, ist wie ein kluger Mann, der sein Haus auf Fels baute.»

Dieser Vers ist eine Zusammenfassung von Jesu Lehre: Es kommt darauf an, zu hören und zu handeln! Wir müssen uns entscheiden, ob wir nach den Worten Jesu handeln wie der Mensch, der sein Haus auf Felsen baut, oder sie in den Wind schlagen wie der Mensch, der sein Haus auf Sand baut.
Vanuatu ist ein kleines, dörflich geprägtes Land mitten im Pazifischen Ozean. Der christliche Glaube prägt die Lebenswirklichkeit der Menschen und die Kirche geniesst einen hohen Stellenwert.
Vanuatu gilt weltweit als das Land, das am meisten vom Klimawandel bedroht ist. Die alljährlichen tropischen Wirbelstürme werden immer heftiger. Im März 2015 tobte der Zyklon Pam mit Windgeschwindigkeiten bis 280 km/h über Vanuatu und zerstörte innerhalb einer Nacht etwa 90 Prozent aller Häuser. Im April 2020 wütete der Zyklon Harold auf den nördlichen Inseln.

1946 wurde in Vanuatu zum ersten Mal der Weltgebetstag ge­feiert. Heute feiern presbyterianische, katholische und ang­li­kanische Christinnen zusammen mit Frauen aus der Kirche der Siebenten-Tags-Adventisten, der Assembly of God, der Church of Christ und der Apostolischen Kirche.

Die Frauen, die an der diesjährigen Liturgie mitgearbeitet haben, hoffen, dass der Weltgebetstag 2021 die Stimme der Frauen in Vanuatu in der ganzen Welt hörbarer macht.

Dolores Hofmann

Mit Bildern: Gemeindeseiten März | Weltgebetstag - Übersicht