Fastenbrechen zum Abschluss des Flüchtlingssonntags im Thoracherhus

So. 21.06.2015, 21.00 Uhr
Thoracherhus, Kranichweg 10, 3074 Muri

Respect-Iftar: gemeinsames Fastenbrechen zum Ramadan & Austausch

Mahdi al-Tashly plays the Oud / Mahdi al-Tashly spielt die orientalische Laute.

Bilder vom Anlass in der Kirche und im Thoracherhus

Ramadan und Fasten. Ein Beitrag im «Bund» mit einem Hinweis auf den Anlass im Thoracherhus.

WAS ist ein Iftar?
Fasten kennen die muslimischen sowie jüdischen Traditionen. Im Islam wird während Ramadan, dem Fastenmonat, tagsüber weder gegessen noch getrunken. Bei Einbruch der Dunkelheit stellt das Fastenbrechen mit dem Abendgebet den Abschluss eines Fastentages dar. Zur Tradition gehört, dass man zum Iftar Gäste einlädt.

WAS ist ein Respect-Iftar-Fastenbrechen?
Am Respect - Iftar werden verschiedene Traditionen aus dem Fastenmonat Ramadan erlebt, wir tauschen uns über das Fasten in beiden Religionen aus und schauen den Bezug zum Zusammenleben von jüdischen und muslimischen Menschen an. Muslim/innen und jüdische Gäste sind herzlich zum Respect - Iftar, d.h. zum Abendessen/ Fastenbrechen eingeladen.

WANN? Sonntag, 21. Juni 2015, 21 Uhr, mit Abendessen
WO? „Thoracherhus“ Kirchgemeinde Muri-Gümligen, Kranichweg 10, Muri bei Bern


Gemeinsames Fastenbrechen mit Flüchtlingen aus dem «Tannental».
Ghazal Sultan, Christoph Knoch


Am 17. Juni beginnt die 30tägige Fastenzeit des Ramadan für Muslime in der ganzen Welt. Vom Sonnenauf- bis zum -untergang fasten viele. Es ist ein alter Brauch, Freunde und Bekannte - gerade auch Nicht-Muslime - zum Fastenbrechen beim Eintritt der Dunkelheit einzuladen. Zum Abschluss des Flüchtlingssonntag lädt nun die interreligiöse Gruppe «Respect» gemeinsam mit der OeME-Kommission der Kirchgemeinde zu einem jüdisch-christlich-muslimischen Fastenbrechen auf 21 Uhr in die Cheminéestube im Thoracherhus in Muri ein.

Informationen: www.rkmg.ch/oekumene

Telefon: 078 888 76 86.
Kontakt: Christoph Knoch
Flüchtlingssonntag
19.06.2015
37 Bilder
weitere Bilder anzeigen
Fotograf/-in
Christoph Knoch und Weitere