Mauersegler in der Kirche Gümligen

Seit Jahrzehnten dient der Estrich unserer Kirche diesem aussergewöhnlichen Vogel als Brutplatz, wenn er jeweils Ende April aus dem 7000 km entfernten Winterquartier im südlichen Afrika heimkehrt. regelmässig führt Martin Bader Gruppen zu den von ihm betreuten Vögeln auf den Estrich der Kirche.

Vogelschutz Gümligen

Mauersegler Gümligen<div class='url' style='display:none;'>/</div><div class='dom' style='display:none;'>rkmg.ch/</div><div class='aid' style='display:none;'>296</div><div class='bid' style='display:none;'>1917</div><div class='usr' style='display:none;'>3</div>Mauersegler Gümligen

Nächster Besuch

Einmal im Jahr findet eine öffentliche Führung statt:
Zur Zeit sind keine Daten bekannt. Im Archiv suchen?


Mauersegler

Martin Bader erläutert den besonderen Standort in der Kirche Gümligen

Er notiert: «Meine regelmässigen Kontrollgänge sagen bis jetzt, dass die Mauersegler-Saison 2014 ganz ordentlich erfolgreich verläuft.»

Und zu 2017: «Die meisten Paare sind am 27. Juli abgeflogen, das letzte folgte ihnen so um den 10. August.» «Sie fehlen einem schon mit ihrem Pfeifen. Aber sie kommen sicher im näcjhsten Jahr wieder.»

Radio srf hat am 12. August 2017 den Mauerseglern eine ganze Sendung gewidmet.

Medien

In Bern nisten die grösseren Geschwister, die Alpensegler.
Mauersegler
22.11.2014
7 Bilder
Fotograf