Gedanken zum Tag

Bild wird geladen...
Mi. 08.04.2020, 11.15 bis 11.30 Uhr
www.rkmg.ch
Am 9. April 1945 wurde der Theologe Dietrich Bonhoeffer im KZ Flossenbürg auf direkten Befehl Adolf Hitlers zusammen mit anderen Männern aus dem Widerstand hingerichtet.

Würdigung durch Wolfgang Huber

Bonhoeffer hat viele Impulse für eine Theologie des 20. Jahrhunderts hinterlassen. Das Gedicht für seine Verlobte zum Jahreswechsel 1944/45 wurde zum weltbekannten Lied: «Von guten Mächten wunderbar geborgen».


Menschen gehen zu Gott in ihrer Not,
flehen um Hilfe, bitten um Gluck und Brot,
um Errettung aus Krankheit, Schuld und Tod.
So tun sie alle, alle Christen und Heiden.
Menschen gehen zu Gott in seiner Not,
finden ihn arm, geschmäht, ohne Obdach und Brot,
sehn ihn verschlungen von Sünde, Schwachheit und Tod.
Christen stehen bei Gott in seinem Leiden.
Gott geht zu allen Menschen in ihrer Not,
sättigt den Leib und die Seele mit seinem Brot,
stirbt für Christen und Heiden den Kreuzestod,
und vergibt ihnen beiden.

Bonhoeffer, WuE382

2015 hat Manuel Perucchi in den Abenklängen an Bonhoeffer erinnert.



Lied 353: «Von guten Mächten» (Foto: Gesangbuch)

Während «Corona» stellen wir jeden Tag reihum ein Wort, ein Bild, einen Film, einen link auf die Webseite. Eine Übersicht findet sich unter www.rkmg.ch/podcast.