Kamingespräche im Thoracher mit Prof. Laurent Goetschel: «Friedenstiften - aber wie?»

Feuer<div class='url' style='display:none;'>/</div><div class='dom' style='display:none;'>rkmg.ch/</div><div class='aid' style='display:none;'>264</div><div class='bid' style='display:none;'>3103</div><div class='usr' style='display:none;'>3</div> (Foto: Christoph Knoch)
Di. 08.12.2015, 19.45 Uhr
Thoracherhus, Kranichweg 10, 3074 Muri
«Selig, die Frieden stiften - sie werden Söhne und Töchter Gottes genannt werden.» (Matthäus 5, 9, Neue Zürcher Übersetzung. Ein frommer Wunsch? Oder Ansatz zur Veränderung der Welt?

Laurent Goetschel diskutiert mit Christoph Knoch am Kaminfeuer im Thoracher alte und neue Fragen rund um die Suche nach Frieden in einer Welt voller Konflikte.


Laurent Goetschel ist Professor für Politikwissenschaft an der Universität Basel und Direktor der Schweizerischen Friedensstiftung (swisspeace) in Bern. Er studierte Politikwissenschaft und Internationale Beziehungen an der Universität Genf und am Institut de hautes études en relations internationales (IUHEI). Er war u.a. Visiting Scholar am Center for European Studies der Harvard University sowie am Center for International Conflict Resolution der Columbia University, Leiter des Nationalen Forschungsprogramms „Schweizer Aussenpolitik“ (NFP42), Lehrbeauftragter am Institut für Politikwissenschaft der Universität Bern und persönlicher Mitarbeiter der Schweizer Aussenministerin Bundesrätin Micheline Calmy-Rey. Zu seinen Forschungsschwerpunkten gehören Fragen der Friedens- und Konfliktforschung sowie die Aussenpolitikanalyse. Er ist zurzeit Präsident der Kommission für Forschungspartnerschaften mit Entwicklungsländern (KFPE).
Kontakt: Christoph Knoch