«Requiem» und «In Paradisum»
Konzerte am 14.+15. November 2020

Ewald Lucas und Annelise Jespers<div class='url' style='display:none;'>/</div><div class='dom' style='display:none;'>rkmg.ch/</div><div class='aid' style='display:none;'>751</div><div class='bid' style='display:none;'>9549</div><div class='usr' style='display:none;'>3</div>
Anmeldungen bis Samstag, 23. November 2019.
Rückfragen und Anmeldung (mit Angabe von Name, Adresse, Telefon, E-Mail, Stimmlage):
Annelise Jespers, , 079 333 68 45






Luigi Cherubini (1760-1842): «Requiem» und «In Paradisum»

Cherubini<div class='url' style='display:none;'>/</div><div class='dom' style='display:none;'>rkmg.ch/</div><div class='aid' style='display:none;'>751</div><div class='bid' style='display:none;'>9349</div><div class='usr' style='display:none;'>3</div>

Zum Werk: «Requiem» und «In Paradisum»
Einst hoch angesehen, heute eine Randfigur: Der Wahlpariser Luigi Cherubini (1760-1842) wurde 1816 «surintendant de la musique du roi» und schrieb im selben Jahr sein Requiem in c-Moll. Ein weitherum geschätztes Werk, das Schumann und Brahms bewunderten und das auf ausdrücklichen Wunsch Beethovens auch zu seiner Beerdigung gespielt wurde. Die Motette «In Paradisum» fügte Cherubini 1820 hinzu.
Cherubinis Musik ist reich an verschiedensten Farben und Nuancen und reicht vom Ausdruck stiller, inniger Anteilnahme bis hin zur dramatischen Darstellung des Tags des Zorns, des «Dies irae», mit all seinen Schrecken. Am Ende steht aber der ewige Frieden im strahlenden Paradies, wohin wir von den Engeln sanft geleitet werden.


Leitung

Lucas


Ferien: 4.7.-9.8. und 19.9.-11.10.,

Konzertwoche in der Kirche Gümligen
Hauptprobe: Mittwoch, 11.11.20, 18.45 Uhr
Generalprobe: Freitag, 13.11.20, 18.45 Uhr

Konzerte
Samstag, 14.11.2020, Einsingen ab 18.00 Uhr
Sonntag, 15.11.2020, Einsingen ab 15.30 Uhr

www.rkmg.ch/konzert2020