Monatskollekte Juli: «pro integral» für hirnverletzte Menschen

Monatskollekte Juli 2013 <span class="fotografFotoText">(Foto:&nbsp;Christoph&nbsp;Knoch)</span><div class='url' style='display:none;'>/</div><div class='dom' style='display:none;'>rkmg.ch/</div><div class='aid' style='display:none;'>117</div><div class='bid' style='display:none;'>958</div><div class='usr' style='display:none;'>3</div>
Monatskollekte Juli 2013 (Foto: Christoph Knoch)
Wussten Sie, dass alle 32 Minuten ein Mensch in der Schweiz eine schwere Hirnverletzung erleidet? Geläufig sind Begriffe wie Schlaganfall, Hirnblutung und Schädel-Hirn-Trauma. Für Betroffene und ihre Angehörigen ist ein solches Ereignis sehr einschneidend. In den meisten Fällen sind Menschen mit einer Hirnverletzung auf ein Langzeitangebot für Pflege, Förderung und Integration angewiesen.
pro integral - hirnverletzt leben.

Die Gönnervereinigung pro integral setzt sich für ein besseres Leben von Menschen mit einer Hirnverletzung ein. Dazu ist ein spezialisiertes Pflege-, Wohn- und Beschäftigungszentrum für Hirnverletzte in der Schweiz geplant. Pro integral sensibilisiert mit Präventionskampagnen in Schulen, Vereinen, Sportclubs und bei Samariterverbänden darüber, wie einer Hirnverletzung vorgebeugt werden kann. Sie zeigen auf, wie man sich bei Sport, Freizeit und im Alltag schützen kann, sie informieren über die Funktionsweise des menschlichen Gehirns. Ausserdem ist die Beratungsstelle an 365 Tagen im Jahr während 24 Stunden kostenlos erreichbar (0800 444 880). Dort werden Direktbetroffene, Angehörige sowie das soziale Umfeld zu allen Fragen eines Lebens mit einer Hirnverletzung beraten.

Herzlichen Dank!

Christoph Knoch

Hotline: 0800 444 880 (24/365)

Gönnervereinigung pro integral, Allmendstrasse 6, Postfach, 6210 Sursee,
Postkonto: 30-454545-0