Kirchenchor: Rückblick auf das Jahr 2009

Stabat Mater <span class="fotografFotoText">(Foto:&nbsp;Christoph&nbsp;Knoch)</span><div class='url' style='display:none;'>/</div><div class='dom' style='display:none;'>rkmg.ch/</div><div class='aid' style='display:none;'>127</div><div class='bid' style='display:none;'>110</div><div class='usr' style='display:none;'>3</div>
Stabat Mater (Foto: Christoph Knoch)
Der Kirchenchor führte am 29. April 2010 seine Hauptversammlung im Thoracherhus durch. Das vergangene Vereinsjahr brachte sechs Einsätze in Gottesdiensten und diente der Vorbereitung auf die Konzerte mit dem «Stabat Mater» von Antonin Dvorak in der Passionszeit des laufenden Jahres.
Der Präsident, Max Scherrer, durfte 34 Teilnehmende willkommen heissen. Sein Bericht über das Vereinsjahr 2009 erwähnte die sechs Mitwirkungen in Gottesdiensten, die Proben des erweiterten Chors und das Singwochenende im Hinblick auf die Konzerte mit dem «Stabat Mater» von Antonin Dvorak zwei Wochen vor Ostern (2010). Die Lokalnachrichten haben darüber berichtet.

Ehrungen
Ein Mitglied konnte für dreissig aktive Mitgliedsjahre geehrt werden, zwei Mitgliedern wurden die Urkunden des Schweizerischen Kirchengesangsbundes für vierzig Mitgliedsjahre überreicht.

Vom «Stabat Mater» zum «Magnificat»
Der Dirigent, Ulrich Schweizer, blickte zurück auf die Einsätze in den Gottesdiensten sowie die zwei Aufführungen des «Stabat Mater», einem grossen und anspruchsvollen Vorhaben. Die Arbeit daran habe sich sehr gelohnt. Die beiden Konzerte seien dem Werk gerecht geworden und hätten für viele Teilnehmende eine nachhaltige Wirkung gezeigt. Bis Ende Jahr stehen wieder Einsätze in Gottesdiensten mit verschiedenen Grundthemen bevor. Besonders hervor zu heben ist die Mitwirkung mit dem erweiterten Chor am 4. Advent mit dem «Magnificat» von Francesco Durante in der Kirche Gümligen. Die Kassierin, Marianne Nussbaum, präsentierte die wie immer vorbildlich geführte Rechnung. Der Vorstand konnte durch zwei neue Mitglieder ergänzt werden. Ein gelungenes Chorjahr ist nicht möglich ohne die Arbeit des ganzen Vorstandes. Der Präsident dankte seinen Kolleginnen und dem Dirigenten für ihre engagierte Mitarbeit. Er selber durfte den Dank des Vorstandes und des Chors für seinen Einsatz entgegen nehmen. Traditionsgemäss sammelt der Chor für ein Projekt. In diesem Jahr kam diese Kollekte der «Christlichen Ostmission» zugute. Anne Dubi, Mitwirkende im Erweiterten Chor und persönlich engagiert in diesem Hilfswerk mit Sitz in Worb, zeigte eindrücklich, wie dringend nötig die Hilfe in verschiedenen Staaten der ehemaligen Sowjetunion ist. Dies vor allem auch zu Gunsten von jungen allein gelassenen Menschen. Der gesellige Abschluss bei Würstli, Tee und Kuchen gab Raum für Anekdoten und den Gedankenaustausch.
Kirchenchor Muri-Gümligen
27.02.2012
11 Bilder
weitere Bilder anzeigen
Fotograf/-in
Christoph Knoch und Weitere