«Musik geniesst in unserer Kirchgemeinde einen hohen Stellenwert»

Die Kirche Gümligen wird in den nächsten Wochen von zahlreichen Klängen erfüllt. Zum Auftakt waren die Singfoniker am vergangenen Freitag mit Evergreens zu hören. Eine Woche später erklingen Orgeltöne und Kinderstimmen, Ende Monat folgt der Kirchenchor mit «Pauken und Trompeten». Der Frauenchor und die MuHaMu schliessen die musikalischen Wochen Anfang Dezember ab.

Auch wenn etliche dieser musikalischen Anlässe nicht im Blick auf das 60 Jahr Jubiläum der Kirche in Gümligen geplant worden sind, und die Erbauer der Kirche damals kaum mit einer solchen Vielfalt gerechnet haben, so finden in den kommenden Wochen noch viele zu diesem freudig-fröhlich-musikalischen Abschluss des Jubiläumsjahres den Weg in die Kirche mit ihrem Schatz in Glas.

«Kirchenfenster hören»: Freitag, 21. November, 17.30 Uhr

Jacques Pasquier und ein Kinderchor-Ensemble führen musikalisch durch das Kirchenjahr. Werke von Bach Langlais Messiaen Dupré und Duruflé führen – unterbrochen durch Textlesungen mit Christoph Knoch - durch das Kirchenjahr. Eine aufwändige Lichtinstallation mit der Beleuchtung der farbigen Kirchenfenster von aussen schafft einen engen Bezug zwischen Bild und Musik. Ein Kinderchorensemble, das schon am Klangfenster im Juni in der Kirche mitgewirkt hat, singt und setzt im Raum die Texte in Bewegung um. www.rkmg.ch/gue2014


Konzert 2014 <span class="fotografFotoText">(Foto:&nbsp;Christoph&nbsp;Knoch)</span><div class='url' style='display:none;'>/</div><div class='dom' style='display:none;'>rkmg.ch/</div><div class='aid' style='display:none;'>28</div><div class='bid' style='display:none;'>1839</div><div class='usr' style='display:none;'>3</div>

«Mit Pauken und Trompeten»: Samstag/Sonntag, 29./30. November
Es sei wunderbare Musik und das «Magnificat» von Johann Kuhnau wahrscheinlich sogar eine schweizerische Erstaufführung, meint Ewald Lucas, der Dirigent des Kirchenchores Muri-Gümligen zum Konzert Ende November. Kuhnau (1660–1722) galt als Universalgelehrter unter den Musikern seiner Zeit. Seine musikalische Ausbildung erhielt er zunächst als Sänger im Knabenchor der Dresdner Kreuzkirche, erst nach dem Studium der Rechtswissenschaften wandte er sich ganz der Musik zu und wurde 1684 zum Organisten an der dortigen Thomaskirche Leipzig, später wurde er Thomaskantor und des Universitätsmusikdirektor. Er war der direkte Vorgänger von Johann Sebastian Bach. Das «Magnificat» ist ein Spätwerk, in dem viele seiner Kompositionsansätze verdichtet sind. Der Charakter der Musik reicht von pastoral beschwingt bis eindringlich flehend, mit feierlichen, kraftvollen und am Ende jubelnden Chorsätzen. Die Kantate «Jauchzet Gott in allen Landen» von Johann Sebastian Bach und das «Dettinger Te Deum» von Georg Friedrich Händel sind zwei weitere Glanzpunkte des Konzerts. www.rkmg.ch/konzert2014


Ewald Lucas <span class="fotografFotoText">(Foto:&nbsp;Christoph&nbsp;Knoch)</span><div class='url' style='display:none;'>/</div><div class='dom' style='display:none;'>rkmg.ch/</div><div class='aid' style='display:none;'>28</div><div class='bid' style='display:none;'>1880</div><div class='usr' style='display:none;'>3</div>
Ewald Lucas, Leitung
Seit 2012 leitet Ewald Lucas den Kirchenchor Muri-Gümligen. Daneben leitet er das Collegium Vocale Seeland, den Kirchenchor Sumiswald und den Opernchor der Gartenoper Langenthal. Ewald Lucas erwarb an der Hochschule für Musik Basel das Chorleiterdiplom, in Verbindung mit einem Diplom als Gymnasial-Musiklehrer. Parallel dazu absolvierte er an der Universität Bern ein Studium der Musikwissenschaft, Kunstgeschichte und neueren deutschen Literatur. Sein besonderes Interesse gilt der Musik des 17. und beginnenden 18. Jahrhunderts sowie der a-cappella-Chormusik aller Epochen.

Chor und Orchester
Kirchenchor 2013 <span class="fotografFotoText">(Foto:&nbsp;Christoph&nbsp;Knoch)</span><div class='url' style='display:none;'>/</div><div class='dom' style='display:none;'>rkmg.ch/</div><div class='aid' style='display:none;'>28</div><div class='bid' style='display:none;'>1881</div><div class='usr' style='display:none;'>3</div>

Heute zählt der Chor 37 ständige Mitglieder. Bei Projekten - wie «Mit Pauken und Trompeten» - verdoppelt er sich zum erweiterten Chor. Auf Initiative des Kirchenchors wurde unter dem Namen «Camerata Mobile» ein professionelles, junges und dynamisches Orchester aufgebaut.

Frauenchor und MuHaMu: Sonntag, 7. Dezember
Der Frauenchor Muri-Gümligen wird am Sonntag, 7. Dezember, unter der Leitung von Tabea Stettler, begleitet von Jacques Pasquier im Gottesdienst (Christoph Knoch) mitwirken und drei Werke zum 2. Advent aus verschiedenen Epochen singen. Den Abschluss dieser musikalischen Reihe in der Kirche Gümligen bildet das traditionelle Adventskonzert der MuHaMu unter der bewährten Leitung von Musikdirektor Kurt Heinz.
www.muhamu.ch

Christoph Knoch