«Ostern – das Leben ist keine Einbahnstrasse» (Ursula Fankhauser-Heim)

Ursula Fankhauser-Heim <span class="fotografFotoText">(Foto:&nbsp;Christoph&nbsp;Knoch)</span><div class='url' style='display:none;'>/</div><div class='dom' style='display:none;'>rkmg.ch/</div><div class='aid' style='display:none;'>144</div><div class='bid' style='display:none;'>107</div><div class='usr' style='display:none;'>3</div>
Ursula Fankhauser-Heim (Foto: Christoph Knoch)
Ursula Fankhauser-Heim schreibt im Editorial in den Lokalnachrichten: «Eine Lerche lässt ihren Jubelgesang ertönen. Übermütig lässt sie sich aus dem offenen Himmel fallen, steigt wieder auf und entschwindet meinem Blick. Ihren Gesang kann ich noch hören. Er erfreut mein Herz. Die Lerche ist wiedergekommen. Endlich. Der Frühling ist da. Bald werden auch die Schwalben zurückkehren – hoffentlich. Jahr für Jahr warte ich unruhig auf die gefiederten Frühlingsboten. ....»

Dokumente