Kirchgemeinderatssitzung vom 18. Januar 2010

Ursula Fankhauser-Heim <span class="fotografFotoText">(Foto:&nbsp;Christoph&nbsp;Knoch)</span><div class='url' style='display:none;'>/</div><div class='dom' style='display:none;'>rkmg.ch/</div><div class='aid' style='display:none;'>144</div><div class='bid' style='display:none;'>107</div><div class='usr' style='display:none;'>3</div>
Ursula Fankhauser-Heim (Foto: Christoph Knoch)
Kirchgemeinderat spricht 20 000 Franken für Haiti und wählt Ursula Fankhauser-Heim als Stellvertreterin für das Pfarramt Gümligen
An der Sitzung vom 18. Januar 2010 hat der Kirchgemeinderat für den Wiederaufbau des von einem heftigen Erdbeben erschütterten Haiti Fr. 20 000 bewilligt. Der Betrag wird dem Hilfswerk der Heilsarmee überwiesen, das seit Jahren vor Ort sehr gut verankert ist und in der Hilfe für die Ärmsten der Armen engagiert ist. Weit über 1000 Franken kamen inzwischen bei mehreren Gottesdienstkollekten zusammen. Sie werden über das HEKS (www.heks.ch) weitergeleitet.
An dieser Sitzung wurde Ursula Fankhauser-Heim als Stellvertreterin für das Pfarramt Gümligen gewählt. Sie nimmt ihre Arbeit am 1. März auf und wird sich im Gottesdienst am Palmsonntag, 28. März, in der Kirche Gümligen vorstellen. Sie war Gemeindepfarrerin in Nidau, Seelsorgerin im Tiefenauspital und in verschiedenen Gemeinden als Pfarrverweserin tätig. rkmg/ck