Offene Gesprächsgruppe. 9.Sept. Muri

Paulus <span class="fotografFotoText">(Foto:&nbsp;Ella&nbsp;de&nbsp;Groot)</span><div class='url' style='display:none;'>/</div><div class='dom' style='display:none;'>rkmg.ch/</div><div class='aid' style='display:none;'>20</div><div class='bid' style='display:none;'>1710</div><div class='usr' style='display:none;'>6</div>
Paulus (Foto: Ella de Groot)
Paulus, Mann zweier Welten.
Paulus war eine kontroverse Figur, sowohl bewundert als auch verschmäht. Bereits in der früh-christlichen Kirche war er umstritten und ist es bis heute geblieben. Ohne ihn würde die westliche Welt anders aussehen. Wer war dieser Mann?
Seine Briefe haben einen grossen Einfluss auf die Glaubensbekenntnisse und die dogmatischen Aussagen. Er wird auch bezichtigt, die einfache Botschaft Jesu in ein kompliziertes dogmatisches System verwandelt zu haben. Wegen ihm hatten die Frauen jahrhundertelang eine untergeordnete Rolle in Kirche und Gesellschaft. Für die einen ist er Inspirationsquelle, für die andern Stolperstein. Er war ein komplizierter Mensch, intelligent und hochgebildet, emotional und ungezügelt. Rechthaberisch und furchtlos predigte er seinen Glauben.
Dienstag 9.September 16.00h Kirchgemeindehaus Muri
Übersicht über die Gesprächsthemen und -daten