Von Störchen und anderen Vögeln - Mai-Ausflug (6.5.14) nach Altreu

Storch <span class="fotografFotoText">(Foto:&nbsp;Christoph&nbsp;Knoch)</span><div class='url' style='display:none;'>/</div><div class='dom' style='display:none;'>rkmg.ch/</div><div class='aid' style='display:none;'>9</div><div class='bid' style='display:none;'>1489</div><div class='usr' style='display:none;'>3</div>
Storch (Foto: Christoph Knoch)
Mai-Ausflug am Dienstag, 6. Mai 2014 mit dem Spezial-Car. Dank des Liftes konnten alle bequem ihre Plätze erreichen und die Fahrt durch die Frühlingslandschaft geniessen.
Bei der Carfahrt über Land mit der prächtigen Aussicht auf das Alpenpanorama, den blühenden Obstbäumen, weissen, lila und dunkelvioletten Flieder und den goldgelben Rapsfeldern erfreute sich das Herz der Ausflügler und weckte viele Erinnerungen. In manchem kleinen Dorf waren bereits die Balkone mit Geranien und Sommerflor geschmückt. «Schau, ein Storch!» Doch die Reise war noch nicht am Ziel - Graureiher waren am Fischen. Zur Entschuldigung sei gesagt, dass sich auf den ersten Blick diese Raubvögel leicht mit den Störchen verwechseln lassen.

In Altreu wurden die Reisenden von den Störchen mit ihren weit ausladenden Flügeln begrüsst. In den Bäumen und auf den Dächern waren ihre Nester und das emsige Treiben der zu- und wegfliegenden Störche zu bewundern. Das Zvieri mit einem feinen Stück Quarktorte zum Dessert rundete den Ausflug ab. Ob im Rollstuhl oder mit Rollator, ob mit Stock oder noch auf den eigenen Beinen - niemand liess es sich nehmen, die Storchensiedlung aus der Nähe zu bewundern. Auch die Rückfahrt führte durch weitgehend unbekannte Orte, ruhig und ohne Hektik bewegte der Chauffeur alle wieder sicher nach Hause.
«Wir danken der Kirchgemeinde herzlich für die Organisation des jährlichen Maiausfluges» so die Rückmeldung einer Begleitperson vom Altersheim Buchegg.

Francine Vaucher