Biberspurensuche

(29.01.2014) Biberspurensuche <span class="fotografFotoText">(Foto:&nbsp;Gerhard&nbsp;Wyser)</span><div class='url' style='display:none;'>/</div><div class='dom' style='display:none;'>rkmg.ch/</div><div class='aid' style='display:none;'>288</div><div class='bid' style='display:none;'>1398</div><div class='usr' style='display:none;'>108</div>
(29.01.2014) Biberspurensuche (Foto: Gerhard Wyser)
(29.01.2014) Er fällt Bäume, baut Dämme und einen Bau. Überall hinterlässt dieses Pelztier seine Spuren. Doch zu sehen war er selber nie. Tränen gab es deswegen aber keine.
Sascha Stamm
Kühl war es an diesem Mittwoch nachmittag, als sich um 13:30 die 17 BüXler trafen. Wir verloren keine Zeit und machten uns gleich auf die Suche nach dem Biber und seinen Spuren.

Rund eine halbe Stunde später fanden wir uns in einem Auwald nördlich von Muri wieder. Dort gab uns Stefan, der Biberexperte, nämlich die ersten Informationen zum Biber. Da der Biber ein solch feines Fell hat, wurde er früher erbarmungslos gejagt bis er ausgerottet war. Vor rund 50 Jahren hat man ihn am Genfersee und am Bodensee wieder ausgesetzt. Die Bestände erholen sich langsam, doch gilt er immer noch als bedrohte Spezies.
Jetzt mal ehrlich: wer von euch hätte gedacht, dass der Biber am Bauchfell rund 23'000 Haare pro Quadratzentimeter hat? Also ich nicht.

Ausgerüstet mit Karte, Schreiber und Namensliste machten sich die BüXler, aufgeteilt in drei Gruppen, auf die Suche nach den Spuren des Bibers. Den grössten Biberbau des Kantons Bern haben wir entdeckt, sowie einige gefällte Bäume, viele Holzspäne und Ausstiege. Die BüXler waren Feuer und Flamme und haben sehr aufmerksam nach Spuren gesucht. So waren einige enttäuscht als wir den Heimweg antreten mussten.
Doch blieb die Stimmung sehr gut. Witze wurden erzählt, viel wurde gelacht und einige versuchten sich als Bergsteiger. Es hat Spass gemacht, auch wenn wir keinen Biber gefunden haben.

Bilder der Jugendarbeit gibt es hier.



Nähere Infos zur BüX gibt es hier

Weitere Infos zur Jugendarbeit gibt es hier