BüX: Feuerwehr

(18.03.2009) Feurerwehr <span class="fotografFotoText">(Foto:&nbsp;Gerhard&nbsp;Wyser)</span><div class='url' style='display:none;'>/</div><div class='dom' style='display:none;'>rkmg.ch/</div><div class='aid' style='display:none;'>288</div><div class='bid' style='display:none;'>1332</div><div class='usr' style='display:none;'>108</div>
(18.03.2009) Feurerwehr (Foto: Gerhard Wyser)
(18.03.2009) Ein wunderschöner Frühlingstag, so richtig zum „chosle“ mit Wasser. Also ideal, um mit der Feuerwehr von Muri-Gümligen einen Ausflug zum Muribad-Parkplatz zu unternehmen…Aber Halt! der Reihe nach…: Zuerst die Materialien-Kunde!
Gerhard Wyser
Der Verantwortliche für die Jugendfeuerwehr, Manuel Huber, erklärte den neun interessierten Kindern all die vielen Werkzeuge und Feuerlöschmittel, die auf den diversen Fahrzeugen gut zugänglich verstaut sind. Diese Feuerwehrfahrzeuge, die allen so Eindruck machen tragen zum Teil liebevolle Namen wie „Pi“ (Pionierfahrzeug), „Tank“ (Tanklöschfahrzeug oder TLF) oder eben „s’Grosi“ (altes TLF von 1968). Die Kinder hörten den technischen Ausführungen aufmerksam zu und nahmen sicherlich auch viele Details wahr.

Dann gings los: Die Fahrt im „Grosi“ und dem Hubrettungsfahrzeug waren ein Höhepunkt, sicher gesteuert von Manuel Huber und dem Kommandanten der Feuerwehr Muri-Gümligen, Martin Grütter.

Auf dem Muribad-Parkplatz konnten dann Schläuche ausgerollt und Hydranten bedient werden. Und der grosse Wasserwerfer (2600 Liter/Min) war natürlich sehr eindrücklich, vor allem wenn man senkrecht nach oben spritz…(…und das verspritzte Wasser kommt ja auch wieder zurück…)

Ein Fahrt in luftige Höhen mit dem Hubretter war sicherlich auch unvergesslich. Dieser kann übrigens bis 32 Meter hoch reichen…

Ich denke, die teilnehmenden Kinder waren begeistert von der Arbeit der Feuerwehr. Auch von meiner Seite her herzlichen Dank an die zwei Herren der freiwilligen Feuerwehr Muri-Gümligen!

Übrigens, es gibt eine regionale Jugendfeuerwehr, der man schon ab 14 Jahren beitreten kann. In einem Grundkurs lernt man das grundlegende Handwerk einer Feuerwehrfrau / eines Feuerwehrmannes. Ja, richtig gehört, auch (junge) Frauen sind willkommen!


Bilder der Jugendarbeit gibt es hier.



Nähere Infos zur BüX gibt es hier

Weitere Infos zur Jugendarbeit gibt es hier