BüX: Tag des Kindes

(19.11.2009) Tag des Kindes <span class="fotografFotoText">(Foto:&nbsp;Gerhard&nbsp;Wyser)</span><div class='url' style='display:none;'>/</div><div class='dom' style='display:none;'>rkmg.ch/</div><div class='aid' style='display:none;'>292</div><div class='bid' style='display:none;'>1307</div><div class='usr' style='display:none;'>108</div>
(19.11.2009) Tag des Kindes (Foto: Gerhard Wyser)
(19.11.2009) Der Tag des Kindes findet jedes Jahr am 20. November statt. Dieser Tag ist der internationale Tag der Kinderrechte. Und so entstehen landauf, landab um den 20. November irgendwelche Aktionen für Kinder statt.
Gerhard Wyser
So auch in Muri-Gümligen, wo alle Institutionen, welche mit Kindern zu tun haben, seit Jahren gemeinsam ein Spielfest organisieren. Jedes Jahr gibt’s Attraktionen! Dieses Jahr war zum Beispiel ein Zauber da, der zu einem Workshop einlud. Oder die eigene Stimme konnte entdeckt werden, oder die gesunden Gemüse- und Fruchtspiessli, oder der Parcours zu den Kinderrechten, …und noch vieles mehr.

Wir von der Kinder- und Jugendarbeit der Kirchgemeinde boten wiederum die Aussenspiele und ein wärmendes Feuer an. Zu diesem Zweck luden wir den Spielbus von Steffisburg ein: Ein Bus voller Spielzeuge!

Unzählige Fahrzeuge luden auf dem grossen Pausenplatz des Melchenbühl-Schulhauses zum Herumkurven ein. Diese Fahrzeuge sind so stabil, dass auch problemlos die „Grossen“ darauf Platz fanden, oder auch mehrere Kinder gleichzeitig. Der Andrang war zeitweise so gross, dass die Kinder und Jugendlichen „minutenlang“ (!!!) auf ein freies Gefährt warten mussten. Da wurden aber auch Anhängerzüge gebildet, Rennen veranstaltet… und vor allem viel gelacht!
Die Kinderaugen leuchteten, wenn sie den Bus bestiegen, durften sie sich doch ans „Steuer“ setzen und „Chauffeuse / Chauffeur“ spielen. Die „TüröffnerInnen“ zogen auch gleich noch die Billete ein…

Ebenso wurde von uns ein kurzer Film zum Thema „Wasser“ gezeigt. Ein Mädchen aus Burkina Faso erzählt darin, was Wasser für sie bedeutet und was sie alles mit damit machen. Anschliessend wurde über das „Kind-Sein“ in anderen Regionen – eben z.B. in Afrika – ausgetauscht.

Es war ein toller Nachmittag. Das Wetter war herbstlich mild, die Sonne schien, die Stimmung entspannt (bei den Eltern) und „bewegt“ (bei den Kindern und Jugendlichen). Und das „wärmende“ Feuer freute ein paar Kinder. Das Feuerholz wurde ja eine Woche vorher im BüX-Angebot „Land-Art“ zubereitet.


Bilder der Jugendarbeit gibt es hier.



Nähere Infos zur BüX gibt es hier

Weitere Infos zur Jugendarbeit gibt es hier