BüX: Winnie Pu (Theaterbesuch)

(04. Dez. 2013) Winnie Puh <span class="fotografFotoText">(Foto:&nbsp;Gerhard&nbsp;Wyser)</span>: Trigger<div class='url' style='display:none;'>/</div><div class='dom' style='display:none;'>rkmg.ch/</div><div class='aid' style='display:none;'>288</div><div class='bid' style='display:none;'>1271</div><div class='usr' style='display:none;'>108</div>
(04. Dez. 2013) Winnie Puh (Foto: Gerhard Wyser): Trigger
(04.12.2013) Die Jugendarbeit begab sich auf die Reise ins Hundertmorgenland zu Winnie Pu, I-Aah und wie sie alle heissen.
Sascha Stamm
An diesem Mittwochnachmittag war es sehr kühl, obwohl die Sonne um die Wette strahlte. Die 10 Büxler trafen sich bei der Tramstation Muri, wobei einige die Wartezeit aufs Tram mit einer kleinen Schneeballschlacht überbrückten. Neben den Büxlern waren auch noch zwei Kinder/Jugendliche aus dem Aarhus dabei. Wir bestiegen das Tram um 14.15 Richtung Helvetia-Platz. Von dort gings zu Fuss "der Aare na" zum "Brückenpfeiler", der östliche Pfeiler der Monbijou-Brücke. (Der Brückenpfeiler ist der Raum der Jungen Bühne Bern ). Es wurde viel geschwatzt und gelacht, bis die Vorstellung begann.
Gebannt horchten die BüXler während der rund stündigen Vorstellung, was Winnie Pu zu erzählen hatte. Einige BüXler waren so gespannt, dass sie sich von ihren Stühlen erheben mussten. Viel wurde gelacht und mitgefiebert. Wer noch nicht ganz auf seine Kosten gekommen ist, verweilte sich nach dem Stück auf der Bühnen und erfuhr so, wie es wohl sein muss des Tigers Maske zu tragen. So kam jeder auf seine Kosten.
Auf dem Heimweg war der Schnee in all seinen Formen das Thema Nummer eins.
Dass es den Büxlern gefallen hat, sah man an den leuchtenden Augen und den lachenden Gesichtern. Wer wohl beim nächsten Theaterbesuch dabei sein wird?

Bilder der Jugendarbeit gibt es hier.



Nähere Infos zur BüX gibt es hier

Weitere Infos zur Jugendarbeit gibt es hier