Kirchgemeinderat beschliesst Spende von 5000 Franken für die Taifun-Opfer

HEKS SMS <span class="fotografFotoText">(Foto:&nbsp;Christoph&nbsp;Knoch)</span><div class='url' style='display:none;'>/</div><div class='dom' style='display:none;'>rkmg.ch/</div><div class='aid' style='display:none;'>9</div><div class='bid' style='display:none;'>1222</div><div class='usr' style='display:none;'>3</div>
HEKS SMS (Foto: Christoph Knoch)
Der Kirchgemeinderat Muri-Gümligen hat an seiner Sitzung am Montagabend beschlossen, den Opfern des Taifuns auf den Philippinen über das HEKS, das Hilfswerk der Evangelischen Kirchen der Schweiz, einen Betrag von 5000 Franken zukommen zu lassen.
HEKS ist seit Jahrzehnten auf den Philippinen tätig und hat eigene Fachleute entsandt, die gemeinsam mit lokalen Partnerorganisationen die nötigen Abklärungen vornehmen. Diese Woche beginnt HEKS auf der Insel Panay mit der Verteilung von Lebensmitteln und dem Bau von Notunterkünften.

Weitere Informationen zur Nothilfe durch das HEKS

Das HEKS ist seit Jahren einer der Partner der Glückskette