Letzter Tag - ein Höhepunkt (8.11.13)

Fusswaschung <span class="fotografFotoText">(Foto:&nbsp;Christoph&nbsp;Knoch)</span><div class='url' style='display:none;'>/</div><div class='dom' style='display:none;'>rkmg.ch/</div><div class='aid' style='display:none;'>186</div><div class='bid' style='display:none;'>1205</div><div class='usr' style='display:none;'>3</div>
Fusswaschung (Foto: Christoph Knoch)
Heute ist unser letzter Tag hier. Der Auftakt war beeindruckend - eigentlich wollte ich die Morgenandacht schwänzen, denn so oft beim Beten wie hier war ich schon lange nicht mehr.
Die fotografische Neugier aber hat mich doch in die worship-hall getrieben.
Die Feier war bewegend. Trotz meiner fotografierenden Beobachterrolle.

Dass die Fusswaschung ans Ende der Vollversammlung gestellt wurde, ist typisch für die ganze Versammlung hier in Busan. Keine Überheblichkeiten, keine Ratschläge an die «Welt», kein «... und das ist nun unbedingt auch noch zu tun», sondern der klare Auftrag, dort bereit zu sein, sich einzumischen, wo es nötig ist. Ich habe den Eindruck, dass die ökumenische Bewegung sich - trotz der 5*-Hotels in dieser Konferenz- und Ferienstadt in eine neue Richtung bewegt.
Bescheidener, zuhörender, dienender.

Ich bin beeindruckt und freue mich, auf diesem Weg ein Stück weiter zu gehen (auch wenn das nun sehr emotional klingt). Ich habe auch im Umgang mit immer noch präsenten Protestierenden auf dem Platz draussen den Eindruck, dass ernsthaft zugehört wird. Der Protest richtet sich gegen einen Ökumenischen Rat, den es so längst nicht mehr gibt.

Die Abendandacht gestern brachte alle orientalisch-orthodoxen Traditionen zu einer Feier zusammen - es war für viele der Orthodoxen eine sehr besondere Erfahrung. Nicht unbedingt wirklich eine Liturgie aus einem Guss, aber alle Elemente der Vesper waren da - armenisch, ghez, aramäisch. Die Beteiligten waren spürbar erfüllt davon, dass es ja doch geht - gemeinsam.

Nun wird hier das Medienzentrum geschlossen. Alles ist knapp kalkuliert, es geht darum, Kosten zu sparen.

Christoph Knoch, zZt in Busan / Südkorea