Kirchgemeindeversammlung im Kirchgemeindehaus Gümligen

E I N L A D U N G zur ordentlichen Kirchgemeindeversammlung
Mittwoch, 30. November, 19.30 Uhr, Kirchgemeindehaus Gümligen
ck/cbw
Zweimal im Jahr werden alle Stimmberechtigten der Kirchgemeinde zur Kirchgemeindeversammlung eingeladen. Im Winter stehen jeweils das Budget, die Festlegung der Kirchensteueranlage und allfällige weitere Geschäfte an. In diesem Jahr stehen die Wahl eines neuen Mitglieds des Kirchgemeinderats und die Verabschiedung eines langjährigen Mitglieds des Rats im Zentrum.

Hier die kommentierte Traktandenliste für Mittwoch, 30. November, 19.30 Uhr, Kirchgemeindehaus Gümligen, Dorfstrasse 74 (neben der Kirche):

1. Protokoll der Kirchgemeindeversammlung vom 15. Juni 2011; Genehmigung
Wahl eines Mitglieds des Kirchgemeinderats: Vom Kirchgemeinderat vorgeschlagen ist Martin Bauer, Muri. Der Kirchgemeinderat freut sich über die Bereitschaft von Martin Bauer, der nach einem mehrjährigen Engagement im Kirchgemeinderat in den achtziger Jahren, wiederum bereit ist, sich für diese Amt zur Verfügung zu stellen.
</link http://www.be.ref.ch/quickpage/pub/GetBinary?typ=informationattachment&id=31707>Kreditabrechnung Sanierung Kirchgemeindehaus Muri</link>; Kenntnisnahme: Die Sanierung des Kirchgemeindehauses Muri konnte erfolgreich abgeschlossen werden. Dank eines Beitrags der Stiftung Klimarappen und für den erreichten Minergie-Standard resultiert eine Kreditunterschreitung von Fr. 101‘8312.45.
2. Finanzplan 2012-2016; Kenntnisnahme
3. Voranschlag 2012; Beratung und Genehmigung sowie Festsetzung der Kirchensteueranlage: Der Finanzplan und der Voranschlag 2012 machen deutlich, dass der finanzielle Spielraum der Kirchgemeinde enger wird. Der Kirchgemeinderat musste eine Sparrunde einläuten, um das Defizit nicht höher als die veranschlagten Fr. 358‘989 anwachsen zu lassen
4. Informationen
5. Verschiedenes

Alle Unterlagen liegen in der Kirchgemeindeverwaltung im Thoracherhus, Kranichweg 10, Muri, während der Bürozeiten zur Einsichtnahme auf: Protokoll Kirchgemeindeversammlung vom

Die Versammlung ist öffentlich. Antrags- und stimmberechtigt sind alle seit drei Monaten in der Kirchgemeinde wohnhaften Personen, die das 18. Altersjahr zurückgelegt haben und der Evangelisch-reformierten Landeskirche angehören. Nach der Versammlung kann innert 30 Tagen gegen die Beschlüsse und/oder die Durchführung der Versammlung beim Regierungsstatthalteramt Bern-Mittelland, schriftlich und begründet Gemeindebeschwerde eingereicht werden. Bei Wahlen beträgt die Frist 10 Tage.

Der Präsident der Kirchgemeinde Hans Graf
Die Präsidentin des Kirchgemeinderats Heidi Gebauer

Dokumente