Ein paar Beobachtungen zum «Samsungland» Korea (10.11.13)

Busan / S&uuml;dkorea <span class="fotografFotoText">(Foto:&nbsp;Christoph&nbsp;Knoch)</span><div class='url' style='display:none;'>/</div><div class='dom' style='display:none;'>rkmg.ch/</div><div class='aid' style='display:none;'>186</div><div class='bid' style='display:none;'>1206</div><div class='usr' style='display:none;'>3</div>
Busan / Südkorea (Foto: Christoph Knoch)
Mit Begeisterung benutze ich mein Riesen-Telefon aus koreanischer Produktion. In Busan war ich damit in guter Gesellschaft. Gross, grösser, am grössten gefällt. Beobachtungen und Fragen zu einem Land, das in 60 Jahren zur zehnt-stärksten Volkswirtschaft der Welt wurde.
meine Berichte zur X. Vollversammlung des Ökumenischen Rates




... auch wenn ich kein Wirtschaftsfachmann bin, ein paar Beobachtungen:

Reis aus den USA im Reisland Korea
Bei unserer Reise haben wir Hochhäuser und zahlreiche Baustellen für noch mehr Hochhäuser gesehen. Ein Besuch in einer Familie oder in einem der schwindelerregenden Hochhäuser hat sich leider nicht ergeben. Sichtbar sind die zahlreichen Klein- und Kleinstbetriebe, die Lebensmittel anbieten oder Güter des alltäglichen Lebens. Bei der Zugfahrt von Busan nach Seoul ist mir aufgefallen, wie klein die bebauten Parzellen entlang der Bahnstrecke sind. Die im Zug neben mir sitzende Koreanerin (sie lebt seit Jahren in den USA) hat mir das bestätigt. Der hier produzierte Reis sei zwar «organic» (also bio), aber nicht konkurrenzfähig zu den Weltmarktpreisen, so werde der meiste Reis aus den USA importiert ...

Samsungland Südkorea - was bedeutet das für die Wirtschaft und die Menschen?
Wie im Beitrag der Internet-Ausgabe von CASH (8.11.13)zu lesen ist, ist der grösste Teil der Wirtschaft Südkoreas in der Hand weniger Familien und die Betriebe sind streng hierarchisch organisiert. Das, so war mehrfach zu hören, sei ein grosses Problem für die Gesellschaft.

Incheon, der Flugplatz mit einer Stadt unweit von Seoul
Das grösste Kaufhaus der Welt steht in Busan (Shinsegae Centum City), unweit von der Hauptstadt Seoul entsteht beim schon genutzten Flugplatz eine Megacity auf dem Reisbrett: Incheon

Die Entwicklung des Landes wird in einem Artikel in Cash kurz und knapp zusammengefasst.

Mehr zu Busan


Christoph Knoch war während zwei Wochen bei der X. Vollversammlung des Ökumenischen Rates der Kirchen in Busan / Südkorea