... and the peace of God be with you now and evermore. (7.11.13)

Friedensdiskussion <span class="fotografFotoText">(Foto:&nbsp;Christoph&nbsp;Knoch)</span><div class='url' style='display:none;'>/</div><div class='dom' style='display:none;'>rkmg.ch/</div><div class='aid' style='display:none;'>186</div><div class='bid' style='display:none;'>1200</div><div class='usr' style='display:none;'>3</div>
Friedensdiskussion (Foto: Christoph Knoch)
Das Friedensplenum wird Dr Thabo Makgoba (Erzbischof von Kapstadt) moderiert - unprätentiös, klar und in der Botschaft deutlich. Er zwingt die Beteiligten, präzise und in der Zeit zu bleiben. Das Publikum ist dafür dankbar.
Frieden ist in uns. Friede ist von Gott geschenkt. So haben die drei um den Runden Tisch Versammelten betont. Es braucht aber UNSER Handeln, unseren Einsatz. Hier und jetzt, voll und ganz. Das heisst auch, dass die Kirche(n) sich bewusst machen müssen, in welchem Kontext sie leben, sprechen UND handeln. Der Erzbischof von Kapstadt hat mehrmals betont, wie wichtig das politisch aktive Mitgestalten der Welt durch Kirchen, durch Christinnen und Christen bleibt.

Die Kurzberichte von jungen Menschen aus Krisengebieten haben alle sehr bewegt: Agata Abrahamian aus dem Iran hat auf der Bühne eher allgemein davon berichtet, wie schwierig die Lebenssituation wird für ganz «gewöhnliche» Menschen ist. Im Gespräch im kleinen Kreis hat sie davon erzählt, wie die Sanktionen gegen den Iran ihre Familie treffen, dadurch dass die Beschaffung von für ein Familienmitglied lebensnotwendigen Medikamenten praktisch unmöglich ist. Und das trotz der Zusicherung, dass Medikamente von den Sanktionen ausgenommen seien. Wie lässt sich «Frieden» schaffen für sich, mit sich, wenn einen gesundheitliche Einschränkungen an den Rand drängen? fragte der taub geborene Fabian Corrales von Cosat Rica

Im koreanischen Kontext heisst "Frieden", sich bewusst zu sein, wie nah die atomare Bedrohung bleibt. Hiroshima und Nagasaki sind wenige hundert Kilometer übers Meer. Fukushima ist weiter weg, aber doch nah - und die Bedrohung durch einen unberechenbaren Diktator in Nordkorea täglich im Blick. Dass da ein neuer Umgang mit nuklearen Waffen und nuklearer Energie zur Friedenssicherung dringend wird, ist für alle einsichtig.

Und doch: Dr Chang Yoon Jae, der Theologieprofessor, zeigt mit dem Entzünden einer Kerze im abgedunkelten Auditorium, dass EIN Licht schon viel verändern kann. Dass viele der Anwesenden diese Szene mit ihren blitzenden Kameras festhalten wollen, zeigt wie paradox unser eigenes Handeln oft ist.

Moderator
The Most Reverend Dr Thabo Makgoba is the Anglican Archbishop of Cape Town and head of the Anglican Church of Southern Africa encompassing Angola, Lesotho, Mozambique, Namibia, South Africa, Swaziland and St Helena. He has a doctorate in workplace spirituality, and chairs the Environmental Network of the Anglican Communion.

Speakers
Ms Leymah Gbowee is a peace activist, social worker, women’s rights advocate and Nobel Peace Laureate of 2011. Ms Gbowee has founded various peace and reconciliation initiatives. She led a nonviolent movement of Christian and Muslim women that played a pivotal role in ending Liberia’s civil war in 2003. She has an M.A. in Conflict Transformation from Eastern Mennonite University, USA.

Dr Chang Yoon Jae is a professor of theology at Ewha Women’s University in Seoul, Republic of Korea. A member of the Presbyterian Church in Korea, Dr Chang is a teacher, author and speaker on topics related to society, justice, faith and peace. His ecumenical service includes tenure as an officer of the Christian Conference of Asia.

Mr Stanley J. Noffsinger is the General Secretary of the Church of the Brethren, based in Elgin, Illinois, USA. During a decade of church leadership he has also served as vice president of the US National Council of Churches of Christ, as representative to Christian Churches Together and on councils of the Anabaptist Churches and of Religions for Peace USA.

Ms Agata Abrahamian is the leader of the Armenian Apostolic Church’s youth community. Ms Abrahamian is a member of the Armenian Orthodox Church and comes from Iran. She holds a Master’s Degree in the field of business administration from University of Tehran. She is serving as a steward at the Assembly.

Mr Fabian Corrales is an interdisciplinary scholar in disabilities studies in the graduate school of the University of Costa Rica. His professional focus is in Special Education and English. A Baptist, Mr Corrales is the Central America coordinator of EDAN, a WCC program that implements and supports inclusive programs for people with disabilities. He was born deaf.


Christoph Knoch, zZt in Busan / Südkorea