Fahrt von Busan nach Seoul, Besuch der Yonsei-Universität (2.11.13)

Besuch an der Yonsei-Universität<div class='url' style='display:none;'>/</div><div class='dom' style='display:none;'>rkmg.ch/</div><div class='aid' style='display:none;'>186</div><div class='bid' style='display:none;'>1189</div><div class='usr' style='display:none;'>3</div>
Besuch an der Yonsei-Universität
Über das Wochenende ruhen die öffentlichen Anlässe der Vollversammlung. Besuche in Gemeinden in Seoul und rings um Busan stehen auf dem Programm.

Gottfried Locher, Präsident des Schweizerischen Evangelischen Kirchenbundes, ist eingeladen, die United Graduate School of Theology an der Yonsei Universität zu besuchen. Ich begleite ihn auf diesem Besuch, der von Prof. Meehyun Chung organisiert wird.

Zum Mittagessen in einem kleinen aber gediegenen Restaurant auf dem Gelände der Universität, sind wir Gäste zu früh da. Was tun bei diesem faux-pas? Wer darf wann wie reden? Wer sitzt wo am Tisch? Grundsätzlich diese Fragen in den ungeschriebenen, auf den Konfuzianismus zurückgehenden Regeln bestimmt. Wir kennen sie zu wenig - und reden munter drauf los. Ganz bewusst braucht eine solche Mahlzeit viel Zeit, immer wieder kommen andere Gerichte - bis schliesslich die Suppe zum Abschluss serviert wird.

Kaffee trinken wir anschliessend im obersten Stock des riesigen Krankenhauses der Yonsei Universität mit etwa 10 000 Mitarbeitenden, davon gut 600 Ärzte.

Christoph Knoch, zZt in Busan / Südkorea