Glocken und Güggel rufen wieder

Kirche G&uuml;mligen <span class="fotografFotoText">(Foto:&nbsp;Christoph&nbsp;Knoch)</span>: (ck) <div class='url' style='display:none;'>/</div><div class='dom' style='display:none;'>rkmg.ch/</div><div class='aid' style='display:none;'>18</div><div class='bid' style='display:none;'>34</div><div class='usr' style='display:none;'>3</div>
Kirche Gümligen (Foto: Christoph Knoch): (ck)
Nach mehreren Monaten intensiver Arbeit wurden am Samstag, 18. Oktober, die Glocken und die Turmuhr mit einem «Glockenkonzert» wieder in Betrieb genommen. Das Geläute klingt wesentlich weicher, da die Glocken nun nicht mehr bis auf den Winkel von 90°, sondern nur noch auf 50° geläutet werden. Damit treffen die Klöppel nur noch mit der minimal nötigen Kraft auf die Glocke. Das schont Glocken und Gehör wesentlich.
ck
Lesen Sie im angehängten Dokument weiter und hören Sie zu:
Die Kirchturmuhr schlägt fünf: <file 1>

Eric Nünlist musiziert
«Viele bunte Smarties»
«Frère Jacques» (verkürzt)
Freie Improvisation

(Das Laden der Töne dauert eine gewisse Zeit.)

Dokumente