Gemeinsames Fastenbrechen im Thoracherhus

Brot <span class="fotografFotoText">(Foto:&nbsp;Christoph&nbsp;Knoch)</span><div class='url' style='display:none;'>/</div><div class='dom' style='display:none;'>rkmg.ch/</div><div class='aid' style='display:none;'>140</div><div class='bid' style='display:none;'>990</div><div class='usr' style='display:none;'>3</div>
Brot (Foto: Christoph Knoch)
Viele Muslime in aller Welt fasten während des Ramadans (10. Juli bis 8. August 2013) den ganzen Tag. Abends nach Sonnenuntergang wird täglich das Fastenbrechen gefeiert. Dazu laden sich Familien und Freunde gegenseitig ein.
Zum Fastenbrechen werden Freunde und Bekannte eingeladen, um gemeinsam fröhlich zu feiern – am 7. August eben im Thoracherhus. In Ergänzung zur Ausstellung in Gümligen wird es ein gemeinsames Fastenbrechen im Thoracherhus geben.
Dazu sind alle herzlich eingeladen. Bitte fleischloses Essen mitbringen. Getränke sind vorhanden.

Inzwischen sind etliche Anmeldungen eingegangen.
Wir freuen uns über weitere und danken für eine Nachricht an / 031 950 44 46.


Flyer
www.rkmg.ch/ausstellung / www.islam.ch

Kalender: Der islamische Kalender ist ein Mondkalender mit 12 Monaten. Der Monatsanfang wird jeweils aufgrund der Sichtung des Neumondes bestimmt. Darum lässt sich das genaue Datum erst kurzfristig bestimmen.
Ramadan: Im Fastenmonat ist es Muslimen von Sonnenaufgang bis Sonnenuntergang nicht erlaubt zu essen, zu trinken oder zu rauchen. Auch auf sexuellen Umgang sowie die Einnahme von Medikamenten, sofern sie nicht zwingend notwendig sind, muss tagsüber verzichtet werden.
Von der Fastenpflicht nicht betroffen sind Kinder oder Schwerkranke. Die Zeit des Fastens wird im islamischen Glauben als Zeit der Spiritualität und des In-Sich-Kehrens verstanden. Zugleich sind Gläubige angehalten, Gutes zu tun und zu spenden.

CK/www.ref.ch

Fastenbrechen am Mittwoch, 7. August, 21 Uhr:
Einführung, Gebet, Suppe und Ausklang (Ende gegen 23.30 Uhr).