Flüchtlingssonntag in Gümligen: «Praise the Lord!» - «Gemeinsam schaffen wir es.»

Fl&uuml;chtlingssonntag 2013 <span class="fotografFotoText">(Foto:&nbsp;Christoph&nbsp;Knoch)</span><div class='url' style='display:none;'>/</div><div class='dom' style='display:none;'>rkmg.ch/</div><div class='aid' style='display:none;'>83</div><div class='bid' style='display:none;'>957</div><div class='usr' style='display:none;'>3</div>
Flüchtlingssonntag 2013 (Foto: Christoph Knoch)
Gottesdienste mit Gästen haben in Muri-Gümligen eine lange Tradition. Dieses Jahr waren am Flüchtlingssonntag die Pastorin und der Jugendchor der «REDEEMED CHRISTIAN CHURCH OF GOD» mit dabei. Der anschliessende Brunch mit der Gruppe «Tannental» stiess auf grossen Anklang.
Bilder vom Gottesdienst



... zum Nachhören
Pfeil (unten) zum Anhören EINMAL anklicken.


Pfarrerin Karin Künti Duru hat vor einiger Zeit die Kontakt zur afrikanisch-pfingstlerischen Gemeinde der Redeemed Christian Church of Christ» geknüpft. Die RCCG ist eine internationale Pfingstkirche mit Ursprung in Nigeria. In Bern wird sie von Pastorin Patricia Shipley geleitet. Patricia Shipley kommt aus Guyana (Südamerika) und arbeitet in Genf bei der WHO. Sie hat in ihrer Predigt von ihren Erfahrungen mit den vielen Farben der Kirche gesprochen. «Alle sind von Gott geliebt. Alle sind aufgerufen, Gott zu loben und zu preisen.» So ein wichtiger Gedanke ihrer Predigt. Engagiert gingen die jugendlichen Gäste mit und haben gezeigt, dass sie auch ohne ihren erkrankten Keyboarder mit ihren Liedern die Gümliger Kirche problemlos füllen können. Die Unterschiede zwischen afrikanischen, südamerikanischen und europäischen Sprachen, Landschaften, Jahreszeiten und ihre Migrationserfahrungen in Grossbritannien und der Schweiz hat Pastorin Shipley in ihrer Predigt auf biblische Texte bezogen. Die reformierten Gottesdienstbesucherinnen und –besucher staunten über ihre lebendige und direkte Art der Bibelauslegung. Die Orgelmusik (Jacques Pasquier) und das Singen mit Trommelbegleitung ergänzten sich – gemischt und verbunden haben sie sich weniger. Der liebevoll von der Gruppe «Tannental, Anne-Claude Slongo und Heidi Hugi vorbereitete Brunch hat bei den jugendlichen Gästen einen Schrei des Erstaunens ausgelöst «Oh, that’s good!» («Das ist gut!»). Der Kirchgemeindesaal war gut besetzt und die fröhliche Stimmung des Gottesdienstes fand bei Speis und Trank eine Fortsetzung.
Christoph Knoch
Flüchtlingssonntag
20.06.2012
12 Bilder
weitere Bilder anzeigen
Fotograf