BoX: Helferkurs

(05.06.2013) BoX-Helferkurs <span class="fotografFotoText">(Foto:&nbsp;Gerhard&nbsp;Wyser)</span>: Am Helferkurs bekamen 6 BoXlerInnen das n&ouml;tige R&uuml;stzeugs, um an kommenden B&uuml;X-Anl&auml;ssen als freiwillige HelferInnen mitzuleiten. Dieser Kurs beinhaltete Theorieteile sowie Praxisbeispiele und wurde mit einem Zertifikat abgeschlossen. Herzliche Gratulation!<div class='url' style='display:none;'>/</div><div class='dom' style='display:none;'>rkmg.ch/</div><div class='aid' style='display:none;'>288</div><div class='bid' style='display:none;'>933</div><div class='usr' style='display:none;'>108</div>
(05.06.2013) BoX-Helferkurs (Foto: Gerhard Wyser): Am Helferkurs bekamen 6 BoXlerInnen das nötige Rüstzeugs, um an kommenden BüX-Anlässen als freiwillige HelferInnen mitzuleiten. Dieser Kurs beinhaltete Theorieteile sowie Praxisbeispiele und wurde mit einem Zertifikat abgeschlossen. Herzliche Gratulation!
(5. Juni 2013) Das neue Konzept der Jugendarbeit, welches im April eingeführt wurde, teilt die Altersklassen in eine Trilogie ein: BüX, BoX und ConTeener. Ein Aspekt dabei ist, dass z.B. eben die BoXler in den BüX-Anlässen mithelfen können. Um dafür das nötige Know-how zu haben, haben sechs BoXlerInnen den ausgeschriebenen Helferkurs besucht.
Gerhard Wyser
Es braucht einiges an Motivation, bei endlich sommerlichem Wetter und dem freien Mittwochnachmittag ins Jugendcafé zu sitzen und etwas lernen zu wollen. Dass die sechs BoXlerInnen (5.-7. Schuljahr) sich dazu bereits erklärt haben, gebührt grosse Anerkennung! Ganz gespannt warteten sie auf die Inputs. Nach einem amüsanten Einführungs-Kurzfilm gings zu den Themen Motivation und Rollenverständnis, besser gesagt zum Rollenwechsel. Diesen Rollenwechsel konnten sie gleich erproben, indem sie vor der (gedachten) Kindergruppe Spielregeln klar und deutlich erklären mussten. Natürlich wurden die Spiele auch gleich kurz ausprobiert, ein bisschen Spass musste auch sein an diesem kopflastigen Nachmittag! Danach machten sie eine Selbsteinschätzung über ihre Erklärungen und erhielten auch Rückmeldungen der anderen.

Weitere Themen, die angeschnitten wurden, waren die Fähigkeiten, die eine Leitungsperson mitbringen muss (und welche sie nicht haben darf!). Daraus entwickelten sie ihr eigenes Helferprofil. Ein ganz wichtiges Thema wurde vor und nach der Pause besprochen: Verhaltensregeln und Unfall-Prävention, resp. was zu tun sei bei einem Notfall (die wichtigste Regel: Ruhe bewahren und denken!).
In einem weiteren Theorieblock wurde das 4-Faktoren-Modell kurz vorgestellt, mit dessen Hilfe innerhalb der Rahmenbedingungen das Dreieck "Ich-Wir-Es" im Gleichgewicht bleiben soll. Zum Abschluss der knochentrockenen Theorie durften sie erfahren, dass sie als Helfer immer in einem Team eingebettet sind und auf Unterstüzung zählen können.

Mit all diesen gestreiften Themen in ihrem (Wissens-) Rucksack dürfen sich die frischgebackenen freiwilligen BoX-HerferInnen nun melden, um in den BüX-Angeboten gewisse Aufgaben zu übernehmen. Zur Erinnerung erhielten alle ein Zertifikat mit den behandelten Themen, an die sie sich bei ihrer zukünftigen Helferrolle vielleicht zurückerinnern...

Herzliche Gratulation und willkommen im Leitungsteam!

Fotos vom BoX-Helferkurs


Nähere Infos zur BoX gibt's hier

Allgemeine Infos zur Jugendarbeit gibt's hier