Gäste aus dem Sudan im Kirchgemeindehaus Petrus

Besuch aus dem S&uuml;dsudan beim Synodalrat in Bern <span class="fotografFotoText">(Foto:&nbsp;Christoph&nbsp;Knoch)</span><div class='url' style='display:none;'>/</div><div class='dom' style='display:none;'>rkmg.ch/</div><div class='aid' style='display:none;'>122</div><div class='bid' style='display:none;'>823</div><div class='usr' style='display:none;'>3</div>
Besuch aus dem Südsudan beim Synodalrat in Bern (Foto: Christoph Knoch)
Am Montag, 6. Mai 2013 war eine Delegation der Presbyterianischen Kirche des Südsudan zu Gast in Bern. Sie trafen sich mit dem Synodalrat am Nachmittag und am Abend mit Gemeindegliedern im Kirchgemeindehaus Petrus in Bern.
Nach Hintergrundinformationen von Dr. Armin Zimmermann, Länderverantwortlicher bei mission 21, berichteten die Gäste über die derzeitige Situation im Südsudan und über die Aufgaben ihrer Kirche.

Pfr. Peter Gai Lual Marrow, Moderator und Pfr. John Yor Nyiker Deng, Generalsekretär der Presbyterianischen Kirche des Süd-Sudan.

Bilder des Besuchs

Die Presbyterian Church of South Sudan (PCOSS) ist die drittgrösste Kirche des Südsudan mit ungefähr einer Million Mitgliedern. Sie mobilisiert und motiviert ihre Mitglieder, sich für die Verbesserung der Lebensverhältnisse in ihrem jeweiligen Umfeld einzusetzen. Dabei steht die Bildungsarbeit im Zentrum, von der Frauen- und Jugendarbeit über Primar- und Abendschulen bis zur theologischen Ausbildung.

Südsudan Projekte und Berichte von mission21