Gemeindeseiten «reformiert.» September 2012

reformiert. September 2012 <span class="fotografFotoText">(Foto:&nbsp;Christoph&nbsp;Knoch)</span>: www.flickr.com<div class='url' style='display:none;'>/</div><div class='dom' style='display:none;'>rkmg.ch/</div><div class='aid' style='display:none;'>129</div><div class='bid' style='display:none;'>693</div><div class='usr' style='display:none;'>3</div>
reformiert. September 2012 (Foto: Christoph Knoch): www.flickr.com
Editorial von Susanne Bleuer: DENK - MAL
«Lots Frau aber, hinter ihm, blickte zurück und wurde zu einer Salz­säule.» (1.Mose 19,26)
Kennen Sie diese Geschichte, lieber Leser, liebe Leserin? Und bekommen Sie dabei auch Hühnerhaut, wie ich?
Sodom und Gomorra sind Inbegriff für das Böse. Sittenlosigkeit und Rechtlosigkeit, Verbrechen und Gewalttätigkeit werden ihnen nachgesagt.
.... Lots Frau wird in der Erzählung nur mit einem Satz erwähnt, aber das Bild sitzt: Salzsäule. Lot ging mit seinen beiden Töchtern weiter: kein Wort der Trauer. Die namenlose Frau wurde zur Abschreckung, als Beispiel einer ungehorsamen, ungläubigen Seele. War sie denn nicht die menschlichste der Familie Lot? Ist sie nicht Sinnbild für Frauen auf der Flucht, die erstarren vor all dem Grauenhaften?
Salzsäule. Mir ist sie ein Denk – mal.

Susanne Bleuer

Weiter bringt diese Nummer den Rückblick auf die gelungene Frauenreise nach Payerne und die Muri-Bad-Woche 2012.


mehr: Gemeindeseiten September 2012