Seit 1. November 1986 im Einsatz für die Kirche Gümligen

Kirche G&uuml;mligen <span class="fotografFotoText">(Foto:&nbsp;Christoph&nbsp;Knoch)</span>: (ck) <div class='url' style='display:none;'>/</div><div class='dom' style='display:none;'>rkmg.ch/</div><div class='aid' style='display:none;'>18</div><div class='bid' style='display:none;'>34</div><div class='usr' style='display:none;'>3</div>
Kirche Gümligen (Foto: Christoph Knoch): (ck)
Jubiläum des Sigristen-Ehepaars Brigitta und Roland Messer
ck
Mit blumigen Worten und blühenden Blumen haben sich am vergangenen Sonntag Pfarrerin Susanna Tschanz und Pfarrer Martin Koelbing im Familiengottesdienst der Drittklässler beim Ehepaar Messer für ihren unermüdlichen Einsatz in und um Kirche und Kirchgemeindehaus Gümligen bedankt. Die Drittklässler erlebten in der vergangenen Woche die ersten Lektionen kirchlicher Unterweisung und lernten dabei neben dem Kirchengebäude auch das Sigristenpaar kennen. Fast schon selbstverständlich ist inzwischen die Einladung zu Kirchenkaffee oder Apéro im Kirchgemeindesaal geworden. Mit viel Liebe und Engagement gestalten die Gümliger Sigristen die Räume immer wieder von neuem festlich und einladend. Blumen und Züpfe, Kaffee und Tee oder Cola und Orangensaft - regelmässig gehört inzwischen auch ein Glas Wein zum Anstossen dazu. Die Arbeiten sind in der Familie Messer gut aufgeteilt - Roland steigt in der Nacht auf den Kirchturm, um die Sommerzeit wieder auf Normalzeit zurückzustellen, Brigitta dekoriert mit viel Herzblut Kirche und Gemeindesaal. Freundlich begrüssen und verabschieden sie die Kirchenbesucherinnen und -besucher, meist sogar mit Namen. Pfarrkollegium und Kirchgemeinderat danken der Familie Messer und wünschen weiterhin mehr Freude als Ärger in und um die Gümliger Kirche

(Die Hinterlassenschaften einer samstagnächtlichen gröhlenden und ziemllich betrunkenen Gruppe hinter der Kirche mussten auch von Messers beseitigt werden.)