Adventsfest im Thorackerquartier: ein Anlass für alle, gemülich - gut gekocht - herzlich

Das Quartier Thoracker feierte am 11.Dezember Advent. Gross und klein trafen sich zu diesem Anlass in den Räumlichkeiten der Kirchgemeinde Muri-Gümligen am Kranichweg . Das Adventsfest wurde vom Thoracker Leist und der Kirchgemeinde gemeinsam organisiert und finanziert. Unterstützt wurde das Fest von der Familie Monogaran, die seit 11 Jahren die Denner Filiale führt. Gegen 100 Personen – quer durch alle Generationen und von verschiedener Herkunft - haben sich im Kirchgemeindehaus zu einem feingekochten Risotto getroffen. Küchenchef war Leist-Präsident Patrick Zemp. Ein Laternenumzug mit den Kindern der Spielgruppe von Irène Portmann hat das Fest eröffnet.
Das Thorackerquartier bietet eine hohe Lebensqualität. Im Denner kann täglich notwendiges gekauft werden. Im Restaurant Thoracker treffen sich die Bewohner zum Café, Apéro oder Essen. Ein grosser Teil des Quartiers ist autofrei. Die Hochhäuser und Wohnblöcke sind behindertengerecht. Im Kirchgemeindehaus finden Aktivitäten für alle Altersgruppen statt – von der Spielgruppe für Kinder ab 3 über die Büx bis zur „Stubete“ und dem Jassnachmittag für Senioren. Mütterberatung, Aerobic, Seniorenturnen, Aktivitäten für Kinder und Teenager runden das Angebot im Kirchgemeindehaus ab. Viele Menschen begegnen sich regelmässig auf der Piazza. Am Adventsfest wurde uns wieder einmal bewusst, dass dies alles nicht selbstverständlich ist und Gemeinschaft gelebt werden muss. Wir danken allen Beteiligten für ihren ganz persönlichen Beitrag und die schöne Adventsstimmung.
Anne-Claude Slongo