Suche nach den Wurzeln

Die Gruppe Alphorn Experience <span class="fotografFotoText">(Foto:&nbsp;Christoph&nbsp;Wagner)</span><div class='url' style='display:none;'>/</div><div class='dom' style='display:none;'>rkmg.ch/</div><div class='aid' style='display:none;'>4</div><div class='bid' style='display:none;'>499</div><div class='usr' style='display:none;'>2</div>
Die Gruppe Alphorn Experience (Foto: Christoph Wagner)
Am diesjährigen Bodenacher-Taufgottesdienst ging Philippe Stalder der Frage nach, welches die Wurzeln sind, die uns durchs Leben tragen und Halt geben.
Simone Buser Oesterling
Im Schatten der grossen Linde beim Bodenacher-Hof forderte er Tauffamilien und Gottesdienstbesucher auf, sich vor Augen zu führen, wie stark ein Baum wie diese Linde in Beziehung zur Umwelt steht, Kohlendioxid aufnehmend, Sauerstoff zurückgebend, in Gemeinschaft mit anderen Bäumen den Erdboden festigend, Wasser reinigend und Klima neutralisierend. Während Bäume ihren wertvollen Beitrag an die Umwelt vollkommen ohne Absicht leisten, steht es den Menschen frei, einen konstruktiven und respektvollen Umgang mit ihrem Umfeld zu pflegen. Dies sei die wichtigste Botschaft, die auch Jesus den Menschen überbracht habe. Es ging ihm nicht darum, eine Religion zu gründen, sondern den Menschen ganz allgemein zu lehren, sich in Liebe zu begegnen. Philippe Stalders Wunsch für die Taufkinder war deshalb, dass sie in einem sozialen Netz aufwachsen, welches von solcher Liebe, von Respekt und Toleranz und einem Sinn von Miteinander geprägt sei, denn so können die Wurzeln wachsen, die den Menschen im Leben Halt geben.

Musikalisch untermalt wurden Philippe Stalders Gedanken von den Klängen von Alphorn Experience, einer Gruppe, die mit ihrer Musik ebenfalls die Verbindung von (kulturellen) Wurzeln mit heutiger Erfahrung sucht.

Ein feiner Apéro, vorbereitet von Familie Matter und Susanne Meier, rundete den sommerlichen Anlass ab.