BüX: Zukunftswerkstatt im Wald, 02.06.2010

(2. Juni 2010) Zukunftswerkstatt im Wald <span class="fotografFotoText">(Foto:&nbsp;Gerhard&nbsp;Wyser)</span><div class='url' style='display:none;'>/</div><div class='dom' style='display:none;'>rkmg.ch/</div><div class='aid' style='display:none;'>288</div><div class='bid' style='display:none;'>472</div><div class='usr' style='display:none;'>108</div>
(2. Juni 2010) Zukunftswerkstatt im Wald (Foto: Gerhard Wyser)
Die Kinder schrieben in Einzelarbeit ihre mitgebrachten Ideen auf die BüX-Blätter, wo sie sich auch gleich noch Gedanken machen mussten, wie und mit was ihre Idee umgesetzt werden könnte. Alle waren gespannt auf die Austauschrunde, wo die Ideen vorgestellt wurden. Und in diesem Moment zeigte sich die gegenseitige Befruchtung einer solchen Ideen-Vorstellungsrunde: am Schluss sprudelten die Ideen nur so heraus…
Der Erfolg der Zukunftswerkstatt hält an: Auch bei diesem BüX-Angebot haben sich 9 Kinder angemeldet, um das zukünftige BüX-Programm mitbestimmen zu können. Die sogenannte „Partizipation“ (Mitbestimmung der betroffenen Gruppe) ist somit ein fester Bestandteil des BüX-Programms geworden. Wir könnten mit all den genannten Ideen viele Jahre BüX-Programme füllen… nun aber der Reihe nach:

Das feucht-regnerische Wetter hat sich für ein paar Stunden verzogen und bescherte uns einen trockenen Nachmittag im Wald. Das gesuchte Brennholz war zwar nass, aber für die feuererprobten BüXlerinnen und BüXler stellt dies kein Problem dar… (siehe Photos mit respektablem Feuer). Nach dem Anfeuern ging es zu zwei Aufwärmspielen, wo wir unsere Sinne (Zuhören, sich etwas merken) schärften für die bevorstehende Zukunftswerkstatt.

Dann gings an die Knack-Aufgabe. In zwei Gruppen – eine für das zukünftige Angebot für die 1. bis 4. Klässler, eine für BüXler ab der 5. Klasse – musste nun aus der Vielfalt der genannten Ideen ein gemeinsamer Nenner gefunden werden. Dies ging erstaunlich schnell; Kinder beharren nicht so stur auf ihren Meinungen wie wir Erwachsenen…und sind schnell Feuer und Flamme für andere Ideen!

Die Resultate sind…. Neinnein, die verrate ich natürlich nicht hier, das bleibt das Geheimnis der Anwesenden BüXlerInnen. Lässt euch überraschen! Die neuen Winter-BüX erscheint dann nach den Herbstferien.

Ah, ja, das Feuer am Anfang machten wir natürlich für das offerierte z’Vieri: Schlangenbrot und Cervelats, Äpfel und Güetzi. Zufriedene Gesichter, tolle Atmosphäre im Wald, 2 brauchbare BüX-Vorschläge… was will man mehr?

3. Juni 2010, Gerhard Wyser



Hier gehts zurück zur BüX