BüX: Land-Art und Zukunftswerkstatt, 10.11. 2010

(10. Nov. 2010) Land-Art <span class="fotografFotoText">(Foto:&nbsp;Gerhard&nbsp;Wyser)</span><div class='url' style='display:none;'>/</div><div class='dom' style='display:none;'>rkmg.ch/</div><div class='aid' style='display:none;'>288</div><div class='bid' style='display:none;'>457</div><div class='usr' style='display:none;'>108</div>
(10. Nov. 2010) Land-Art (Foto: Gerhard Wyser)
Zum Auftakt der 18. BüX wurden die BüXlerinnen und BüXler auf die Probe gestellt: Es regnete himmeltraurig; es war kalt und die Wetterprognose für den Nachmittag war nicht ermunternd. Doch wen verwunderts, es kamen trotz den Wetterumständen alle angemeldeten neun Kinder! Und dafür wurden wir schon bald mit trockener Witterung und sogar ein paar Sonnenstrahlen belohnt!
Der Wald bietet in seinen Herbstfarben eine Fülle kreativen Möglichkeiten: voller Tatendrang machten sich alle ans Schaffen. Die entstandenen Kunstwerke tauften die Land-Artisten „Brennesselmuster“, „namenslos“, „Herbstschnecke“, „Laubschäfchen“ und „Herbstwendung“. Kunst kann so einfach wie auch vergänglich sein… .

Anschliessend ans kreative Werken wurde der Kopf gefordert: für die Zukunftswerkstatt brachten alle eine oder mehrere vorbereitete Ideen mit. Diese mussten nun ausgearbeitet und verfeinert werden. Nach der Vorstellung aller Ideen mussten Mehrheiten für maximal 2 Durchführungswünsche gefunden werden. Dies erfordert Überzeugungsarbeit mit guten Argumenten! Hier konnten sich die Kinder üben, eigene Vorstellungen mit anderen Meinungen zu vereinen oder sich durchzusetzen.

Daneben bereiteten wir das Feuerholz zu für den nächsten Mittwoch, dem „Tag des Kindes“. Dieser findet am 17. Nov. im Melchenbühl statt. Unter vielen anderen Angeboten für Kinder sind wir von der Jugendarbeit wieder mit dem Spielbus dort und betreiben ein Feuer zum sich aufwärmen. Durch die tatkräftige Unterstützung aller beim Holzsuchen und Zerkleinern war der Veloanhänger schon bald voll!

Alles in allem ein toller Nachmittag im Wald, frei nach dem Motto von Heinrich Pestalozzi: Mit Kopf, Hand und Herz!

11. November 2010, Gerhard Wyser-Thut



Hier gehts zurück zur BüX