Ein Kühlschrank für alle

Bild wird geladen...
Beim Thoracherhaus steht neu ein Gemeinschafts-Kühlschrank. Wie funktioniert er? Und wer steckt dahinter?
Die Idee hinter dem Kühlschrank – der seitlich des «Müze» unter dem Vordach steht (gut angeschrieben mit Wegweisern) – stammt vom gemeinnützigen Verein «Madame Frigo», der schweizweit gegen Food Waste kämpft. Denn: Mehr als ein Drittel aller in der Schweiz produzierten Lebensmittel gehen zwischen Acker und Teller verloren, insgesamt werden rund 2,6 Millionen Tonnen Lebensmittel pro Jahr weggeworfen. Gute Nachricht: In der ganzen Schweiz gibt es bereits 103 «Madame Frigo»- Kühlschränke.

Das Konzept dahinter ist einfach, aber genial: Statt überschüssige Esswaren wegzuwerfen, legt man sie in den Kühlschrank. In diesem holen andere Personen sie gratis ab und retten sie so vor dem Abfall. Gerne gesehen werden Obst, Gemüse und Brot sowie Produkte, die höchstens das Mindesthaltbarkeitsdatum, nicht aber das Verbrauchsdatum erreicht haben. Nicht in den Kühlschrank dürfen Fleisch oder Fisch, Alkohol sowie bereits geöffnete oder verarbeitete Produkte. Sogenannte Kühlschrankgottis und -göttis übernehmen die Betreuung und hygienische Pflege der Schränke.

Iniitiert wurde das Projekt in unserer Gemeinde vom «MüZe – Familien- und Weiterbildungszentrum», das seinen Sitz im Thoracherhaus am Kranichweg 10 hat. Den Strom des Kühlschranks übernimmt gratis die Kirchgemeinde Muri-Gümligen, Besitzerin der Liegenschaft. Gut zu wissen: «Madame Frigo» ist zu jeder Zeit öffentlich zugänglich und kennt keine Betriebszeiten. Und wie in allen Kühlschränken des Vereins hat auch «unser» Kühlschrank eine Brotschublade, ungekühlt.

Hier finden Sie den Gemeinschaftskühlschrank: Thoracherhaus, Kranichweg 10, 3074 Muri