Erstes Konzert in der neu gestalteten Kirche Muri: Brezza-Ensemble und Flavio Ferri-Benedetti

Kirceh Muri: Brezza Ensemble <span class="fotografFotoText">(Foto:&nbsp;Christoph&nbsp;Knoch)</span><div class='url' style='display:none;'>/</div><div class='dom' style='display:none;'>rkmg.ch/</div><div class='aid' style='display:none;'>881</div><div class='bid' style='display:none;'>10694</div><div class='usr' style='display:none;'>3</div>
Nach einer langen Corona- und Umbau-Pause fand am letzten Sonntag (25. April) das erste Konzert in der Kirche Muri statt.
«Liebe über den Tod hinaus» war das Motto der sorgfältig ausgewählten Stücke aus der Barockzeit.
In der Begrüssung drückte Teun Braken, der Cembalist, seine Freude darüber aus, endlich wieder einmal vor Publikum auftreten zu dürfen. Voll besetzt war die Muriger Kirche mit 29 Zuhörerinnen und Zuhörern. «Wir möchten ganz herzlich danken für das wunderbare Konzert heute in der Kirche Muri. Es ist ausserordentlich, dass uns hier ein solches Konzert mit alten Instrumenten, die man sonst fast nie hört, auf diesem Niveau geboten wird. Wir haben es sehr genossen und es wird uns noch lange in Erinnerung bleiben. Schade, dass man keine CDs von diesem Ensemble kaufen konnte», so hiess es in einer E-Mail-Nachricht am Sonntagabend. Er sei aufgeregt gewesen wie selten, gestand Flavio Ferri-Benedetti nach dem Konzert: «Zum ersten Mal nach über einem Jahr wieder singen vor Publikum - und nicht nur für einen Live-Stream.»

Schwierig ist die Akustik des Kirchenraums, was auf die Renovation (es fehlt der schalldämpfende Staub der Jahre) und die corona-bedingte Begrenzung des Publikums zurückzuführen ist.

Die Sehnsucht nach Kultur ist gross, beim Publikum wie bei den Künstlern. Die Begeisterung über die sorgfältig ineinander und aufeinander bezogenen Stücke von Caldara, Geminiani, Händel, Telemann und Vivaldi war gross.

Nächster Kulturanlass in Gümligen
Schon am Freitag, 30. April ist die nächste Gelegenheit für Kultur-live mit Drehorgel, Orgel, Gesang und Violine in der Kirche Gümligen. Ein Teil des Klangfensters 2020 wird nun nachgeholt. In Gümligen sind 40 Plätze nutzbar. Einige sind noch frei.
www.rkmg.ch/klangfenster
Kultur.Kirche Muri: Brezza-Ensemble
25.04.2021
9 Bilder
Fotograf