Gemeindeseiten «reformiert.» April 2020

April 2020<div class='url' style='display:none;'>/</div><div class='dom' style='display:none;'>rkmg.ch/</div><div class='aid' style='display:none;'>805</div><div class='bid' style='display:none;'>9853</div><div class='usr' style='display:none;'>3</div>
Cornelia Salvisberg fragt: «Wann haben Sie das letzte Mal etwas gewagt?» und gibt lesenswerte Antworten. Martin Bauer zu «Corona», Manuel Perucchi zu Ostern, Christoph Knoch zu Karfreitag - auch das lesenswert. Ein Besuch mit einer Freiwilligen im «Alenia Bahnhofstrasse» und der Abschied vom Raum der Stille mit Daniel Koenig und Fritz Minder.
«Alleine als Frau reisen ist gefährlich. Alleine als Frau nach Rio de Janeiro zu reisen ist verrückt. - doch: Am nächsten Tag werde ich von einem Fremden abgeholt. Er fährt mit mir in die Berge von Rio. Wir klettern zu einem Wasserfall. Ein natürlicher Pool inmitten des Dschungels. Riesige Schmetterlinge tanzen übers Wasser, kleine Äffchen hangeln sich geschickt durch die Bäume. Wir stürzen uns ins kühle Nass bis ich vor Kälte zittere. Glück pur. ....»

Lesen Sie den ganzen Text in den Gemeindeseiten .


Seite 14 Übersicht über Aktivitäten - die sind jetzt alle abgesagt. Im Moment bis zum 19. April. Aktuelle Infos: «Corona». Was «Heute» stattfindet.

Seite 15: Karfreitag und Ostern
Reihe mit Gedanken: «... in die Kirche 2020». Jeden Monat bis zur Wiedereinweihung der Kirche Muri am 1. Advent 2020: Martin Bauer, Präsident des Kirchgemeinderats, äussert sich zu «Corona».

Seite 15: Abschied vom «Raum der Stille» - virtuell am 2. April, 12 Uhr.
Begegnung mit Shevit, freiwillig tätig im Alenia Bahnhofstrasse