Denkwürdiger Abschied von den Bänken in der Kirche Muri

Der Gottesdienst am 1. März 2020 war der letzte mit fest montierten Bänken in der Kirche Muri. Während draussen die Schloss- und Kirchenmauer saniert wird, wird gleichzeitig der Innenraum und der Zugang zur Kirche neu gestaltet.
Muri: letzter Gottesdienst (Foto: Christoph Knoch)

Coronavirus und Gottesdienst
Der Kanton hat für alle Anlässe unter 1000 Teilnehmenden die Weisung erlassen, dass eine Präsenzliste der Teilnehmenden erstellt werden muss und alle am Eingang nach einem allfälligen Aufenthalt in einem der Risikogebieten (China, Norditalien, ...) befragt werden müssen. Ihnen sei die Teilnahme nicht zu gestatten, so die Weisung des Kantons.

Heiter gelöste Atmosphäre
Alle trugen die Auflagen (kein Handschlag, keine Küsse zur Begrüssung und Präenszliste) mit Fassung und liessen sich von Ella de Groot mitnehmen auf ihr Nachdenken über das Älterwerden unserer Gesellschaft. «Wie alt wäret Ihr, liebe Menschen, wenn Ihr nicht wüsstet wie alt Ihr seid? Wie alt ist man wirklich?», so die Frage zu Beginn der Predigt.
Sie zitiert aus «Unrast» von Olga Tokarczuk, Literaturnobelpreisträgerin 2019: «Niemand hat uns gelehrt zu altern. Wenn wir jung sind, kommt es uns vor, als suche diese Krankheit nur andere heim. Die Alten behandeln wir, als wären sie selber schuld, als hätten sie sich ihre Beschwerden selbst eingehandelt». Es sei wichtig, dass den Hochbetagten mehr ‘Auge’ und ‘Ohr’ geschenkt werden soll «für ihr Suchen nach Sinn, für ihren stummen Ruf, sichtbar zu sein», so das Fazit der Predigt. (Nachzulesen und zu -hören unter www.rkmg.ch/podcast)

Kein Kirchenkaffee
Bis auf Weiteres verzichtet die Kirchgemeinde auf den tarditionellen Kirchenkaffee nach dem Gottesdienst, während - je nach Vorgaben des Kantons - alle Veranstaltungen mit Präsenzliste und nötiger «zwischenmenschlicher Distanz» durchgeführt werden.

Adieu Bänke
Einerseits gab es wehmütige und andererseits sehr freudige Äusserungen zu den geplanten Veränderungen im Innenraum der Muriger Kirche. In den kommenden Tagen wird sie leergeräumt und erst Ende November mit flexibler Bestuhlung, neuer Beleuchtung und Fernwärmeheizung wieder nutzbar sein.

Kirche Muri - Innenumbau 2020 (Foto: Christoph Knoch)


Aktuelle (und immer aktualisierte) Informationen zur Sanierung von Schloss- und Kirchenmauer