Das Ende eines Weihnachtsbaums

Weihnachtsbaum 2019 (Foto: Christoph Knoch)
Mächtig stand der Weihnachtsbaum vor dem Haus in Vielbringen. Zuviel Schatten brachte er dem Haus. Profan ihn fällen - nein, unmöglich. So zog der Baum am 14. Dezember 2019 in die Gümliger Kirche (Foto). Bis zu Epiphanie (6. Januar 2020) hat er viele mit und ohne Kerzen sehr erfreut. Jetzt freuen sich die Pferde an seinen Ästen.