chrüz-u-quer: «Wirtschaft soll Menschen dienen»

Kirche G&uuml;mligen <span class="fotografFotoText">(Foto:&nbsp;Christoph&nbsp;Knoch)</span>: (ck) <div class='url' style='display:none;'>/</div><div class='dom' style='display:none;'>rkmg.ch/</div><div class='aid' style='display:none;'>18</div><div class='bid' style='display:none;'>34</div><div class='usr' style='display:none;'>3</div>
Kirche Gümligen (Foto: Christoph Knoch): (ck)
Am 31. Januar 2005 fand im Kirchgemeindehaus Muri ein Podiumsgespräch zur Frage nach Wirtschaft, Ethik und Kirche statt. Der Theologe und Publizist Al Imfeld (Zürich), der Unternehmer Willy Michel (Gümligen) und Pfarrer Christoph Knoch (Kirchgemeinde Muri-Gümligen) diskutierten unter Leitung von Barbara Witmer (Radio DRS). Chrüz-u-quer, die regionale Religionssendung, war mit dabei:
Christoph Knoch,
«Wirtschaft soll Menschen dienen» Die Reaktion der reformierten Landeskirche auf das WEF in Davos war vielerorts zu sehen, so auch in Muri: Das Motiv der Fusswaschung wurde dem Berner Unternehmer Willy Michel und dem alternativ-globalen Journalisten und Schriftsteller Al Imfeld vorgelegt... Eine Podiumsrunde der erstaunlichen Übereinstimmungen.