3800 Stunden freiwillig im Einsatz ....
MERCI!

Liselotte Bigler <div class='url' style='display:none;'>/</div><div class='dom' style='display:none;'>rkmg.ch/</div><div class='aid' style='display:none;'>725</div><div class='bid' style='display:none;'>8634</div><div class='usr' style='display:none;'>3</div>
«Ich räume nur noch schnell die Geschirrspülmaschine ein»
«Keine Angst ich begleite dich morgen, ich lasse dich nicht allein»
«Dein Deutsch wird nach ein paar Treffen deutlich besser sein»
«Danke, fürs Essen es ist super fein»
«Zusammen sind wir weniger allein»
So oder ähnlich es tönt es, wenn unsere zuverlässigen und fleissigen Freiwilligen im Einsatz sind.

Im vergangenen Jahr (2018) haben sich Freiwillige gegen 3800 Stunden im Rahmen der Kirchgemeinde für andere engagiert. Migration, Jugend, Seniorenarbeit, Behörden (Kirchgemeinderat und Arbeitsgruppen) und vielen anderen Bereichen mehr. Ganz herzlich MERCI allen Freiwilligen. Ihr Einsatz ist und bleibt wertvoll. Ohne Freiwillige funktioniert weder eine Kirchgemeinde noch unser Gemeinwesen überhaupt.


Liselotte Bigler hilft seit März 2012 beim «Café mit…»:
«Da ich gerne mit Leuten zusammen bin motiviert es mich da zu helfen und immer wieder Bekannte und neue Leute zu treffen»
Beim «Café mit…» gab es für Liselotte viele interessante, gute, lustige aber auch ernste Nachmittage. Heinz und Walter Däpp seien ihr besonderes in Erinnerung. Den Besuch von Augusta Theler, der Hebamme, die in der ganzen Welt unterwegs ist, wird sie nie vergessen. Das abwechslungsreiche Programm beim «Café mit…» begeistert Liselotte Bigler. «Eigentlich habe ich längst das Alter, um mich im «Café mit…» als Gast verwöhnen zu lassen. Doch helfe ich gerne mit - solange ich noch kann.».

Wir danken Liselotte Bigler und allen anderen Freiwilligen für ihre Einsätze bei uns in der Kirchgemeinde.

Silvia Tapis

Und übrigens: eine unserer engagierten Frauen wurde als «Heldin des Alltags 2018» vom Radio- und Fernsehpublikum ausgezeichnet: Christiane von May ist «Heldin des Alltags» 2018