Kirchgemeindeversammlung 15. Mai 2019

19-21 Danke<div class='url' style='display:none;'>/</div><div class='dom' style='display:none;'>rkmg.ch/</div><div class='aid' style='display:none;'>727</div><div class='bid' style='display:none;'>8956</div><div class='usr' style='display:none;'>3</div>
Die Kirchgemeindeversammlung mit Rechnung, Verpflichtungskrediten und Informationen fand am Mittwoch, 15. Mai im Kirchgemeindehaus Muri statt. Alle Anträge des Kirchgemeinderats wurden von der Versammlung angenommen.
Walter Thut, Präsident der Kirchgemeindeversammlung, begrüsste gut 50 Personen im Kirchgemeindehaus Muri. Martin Bauer, Präsident des Kirchgemeinderates, erläuterte mit guten und einleuchtenden Vergleichen das Haupttraktandum «Verkauf Kirchgemeindehaus Melchenbühl». Er erinnerte daran, dass Kirchgemeindemitglieder gleichzeitig auch Bürgerinnen und Bürger von Muri bei Bern seien; das sei bei diesem Geschäft mit zu bedenken. Der geplante und von Kirchgemeinde-- und Gemeinderat sorgfältig vorbereitete Geschäft führte zu einer intensiven Diskussion.
KGV in Muri. Barbara Künzi<div class='url' style='display:none;'>/</div><div class='dom' style='display:none;'>rkmg.ch/</div><div class='aid' style='display:none;'>746</div><div class='bid' style='display:none;'>8927</div><div class='usr' style='display:none;'>3</div>
Die zuständige Gemeinderätin Barbara Künzi erläutert die Perspektive der Gemeinde. Eine Sorge wurde aus der Versammlung formuliert, ob der Saal auch in Zukunft genutzt werden könne. Die Gemeinde sichert die weitere Nutzung für Vereine und auch Private zu.

Danke an alle Verantwortlichen
«Die heutige Vorlage ist sehr viel durchdachter als jene, die an der letzten Kirchgemeindeversammlung im Dezember vorgelegt worden war.» So ein Votum aus der Versammlung. Silvia Moser hat im Namen des MüZe die Unterstützung des Projekts (Verkauf und Umzug) erklärt.
KGV in Muri. Martin Bauer<div class='url' style='display:none;'>/</div><div class='dom' style='display:none;'>rkmg.ch/</div><div class='aid' style='display:none;'>746</div><div class='bid' style='display:none;'>8923</div><div class='usr' style='display:none;'>3</div>
Martin Bauer betont, wie konstruktiv und engagiert die Bearbeitung des Geschäfts in der letzten Zeit erfolgt sei. Dafür dankt er.
Mit grossem Mehr und vier Enthaltungen wird der Entwidmung des Kirchgemeindehauses Melchenbühl und dessen Verkauf zugestimmt.
Der Verpflichtungskredit zur Anpassung des Thoracherhus im Blick auf den Umzug des MüZe wurde ebenfalls genehmigt.

Rechnung 2018 genehmigt
Friedemann Bürgel, für Finanzen zuständiger Kirchgemeinderat, erläutert den überraschend guten Rechnungsabschluss und die damit verbundenen zusätzlichen Vergabungen. Weiter konnten zusätzliche Abschreibungen vorgenommen werden. Das entlastet die künftigen Rechnungen.
«Danke für die zusätzlichen Vergabungen. Das ist für mich gelebte Kirche.»

Informationen
Kirchgemeinderat Andreas Bürki zeigte die nächsten Schritte im Bereich Kirche und Pfarrhaus Muri im Zusammenhang mit der im Jahr 2020 geplanten Sanierung der Thunstrasse auf.

Pfarrer Christoph Knoch führte die Überarbeitung der Webseite (www.rkmg.ch) vor. Wichtig sind vor allem die deutlichen Verbesserungen zur mobilen Nutzung.
Einladungen zu kommenden Veranstaltungen und ein Apéro schlossen die Versammlung.


Unterlagen zur Kirchgemeindeversammlung vom 15. Mai 2019, im Kirchgemeindehaus Muri:

Traktanden: www.rkmg.ch/kgv

Kirchgemeinde Muri-Gümligen


KGH Melchenbühl<div class='url' style='display:none;'>/</div><div class='dom' style='display:none;'>rkmg.ch/</div><div class='aid' style='display:none;'>42</div><div class='bid' style='display:none;'>8304</div><div class='usr' style='display:none;'>3</div>