Ausflug mit den Familien von der Asylunterkunft Tannental

Ausflug 14<div class='url' style='display:none;'>/</div><div class='dom' style='display:none;'>rkmg.ch/</div><div class='aid' style='display:none;'>695</div><div class='bid' style='display:none;'>8048</div><div class='usr' style='display:none;'>144</div>

Mehrere Eltern sagten mir wie gut es ihnen tut, einmal mit der Familie einen Ausflug zu unternehmen, um so für einen kurzen Moment die Alltagssorgen zu vergessen.
Silvia Tapis
«Wau ist das schön!» Hiess es ein paar Mal bei unserem gemeinsamen Ausflug ins Mooraculum im Sörenberg. Am 08.09.2018 unternahmen wir den jährlichen Ausflug für die Familien der Asylunterkunft Tannental. 40 Personen nahmen teil und gemeinsam machten wir uns auf den Weg Richtung Sörenberg. Bereits auf der Hinfahrt wurde das eine und andere Emmentaler Haus begutachtet und bewundert. Ein Geflüchteter erzählte mir auf der Hinfahrt von den Bergen in Afghanistan. In Sörenberg angekommen begann das Abenteuer mit der Gondelbahnfahrt. Für ein paar Teilnehmer war dies die erste Fahrt mit einer Schweizer-Gondelbahn und das Einsteigen brauchte ein wenig Überwindung. Im Mooraculum angekommen war die Begeisterung bei Gross und Klein spürbar. Sei es wegen dem wunderschönen Bergpanorama oder dem Teich mit Wasserspielgeräten, den Geschicklichkeitsspielen, dem Märchenwald und vielem mehr. So warteten kleine und grosse Abenteuer auf uns. Beim gemeinsamen Picknick gab es nicht, wie wir es uns gewohnt sind, Sandwiches oder Cervelats, sondern Essen aus der ganzen Welt. Mehrere Eltern sagten mir, wie gut es ihnen tut, einmal mit der Familie einen Ausflug zu unternehmen, um so für einen kurzen Moment die Alltagssorgen zu vergessen.
Autor: Silvia Tapis     Bereitgestellt: 18.09.2018    
 
aktualisiert mit kirchenweb.ch