Nacht-Schnitzeljagd "Irrlichter"

(31.01.2018) Nacht-Schnitzeljagd "Irrlichter" —  Mit Taschenlampen und Leuchtwesten gut ausgerüstet, bereit, die Irrlichter zu finden.<div class='url' style='display:none;'>/</div><div class='dom' style='display:none;'>rkmg.ch/</div><div class='aid' style='display:none;'>288</div><div class='bid' style='display:none;'>7038</div><div class='usr' style='display:none;'>108</div>

(31.01.2018) Nacht-Schnitzeljagd "Irrlichter": Mit Taschenlampen und Leuchtwesten gut ausgerüstet, bereit, die Irrlichter zu finden.

(31.01.2018) Beim ersten BüX-Anlass im Jahr 2018 war schon wieder ein Feuer angesagt. Zuerst hiess es aber Irrlichter suchen im dunklen Wald.
Treffpunkt Thoracherhus. Warm eingepackt standen die BüXler und die Jung-Helfer schon gespannt vor der Tür. Nach der Begrüssung ging es daher fix in den nahen Wald. Da erwartete die Gruppe aber eine unerwartete Überraschung. Durch den letzten Sturm waren so viele Bäume umgeknickt, dass ein Durchgehen teils unmöglich war. Kurzerhand wurde das Spielfeld etwas verschoben, damit die Irrlichter doch noch in Aktion treten konnten. Zuerst wurde bei Tageslicht das Spielfeld sorgfältig abgelaufen, sodass auch im Dunkeln bei Taschenlampenschein jeder wusste wo er hinmusste.

Auf dem Rückweg wurde fleissig Feuerholz gesammelt und schon kurze Zeit später brannte ein gemütliches Feuer, an dem man sich die Hände wärmen und ein paar Kurzgeschichten lauschen konnte.
Schnell wurden die Sackmesser gezückt und Äste zugespitzt. Cervelat und Schlangenbrot brutzelten schon bald über dem Feuer. Manch eine Wurst verschwand kalt im Mund. Der Hunger war einfach grösser als die Geduld.
Gestärkt und guter Dinge gingen die auserwählten Irrlichter in drei Gruppen in den nun dunklen Wald. Jede Gruppe mit einem andersfarbigen Rucksack bepackt. Alle 3 Minuten machten sich die Irrlichter mit einem Licht bemerkbar, so dass die Suchenden einen Anhaltspunkt hatten und sich anschleichen konnten.
Sobald eine Rucksackfarbe gesichtet wurde, waren die Irrlichter enttarnt und durften ans Feuer zurück. Mit dem Inhalt des Rucksackes wurde noch ein feines Dessert gezaubert und alle wärmten sich mit einem heissen Orangenpunch.

Leider ging die Zeit viel zu schnell vorbei und mit viel Geplapper und vollen Bäuchen machten sich die nächtlichen Waldbesucher auf den Heimweg.

Gaby Züblin

Nähere Infos, was die BüX alles so bietet, gibt's hier
Autor: Jugend Arbeit     Bereitgestellt: 02.02.2018     Besuche: 29 Monat
 
aktualisiert mit kirchenweb.ch