Bergwochenende auf der Engstligenalp

IMG_0795 (Foto: Jugend Arbeit)
(3./4. Sep. 2016) Bei tollem Wanderwetter machten sich die Jugendarbeitenden mit 10 schwerbepackten Kindern auf ins Bergwochenende.
Es war Samstagmorgen und die meisten Kinder waren noch etwas verträumt. Dies änderte sich aber rasch. Im Zug wurde schon fröhlich geplaudert und die ersten Süssigkeiten verzehrt. Eine leichte Aufregung war zu spüren. Wo wird es hingehen, was erwartet uns?
Und so ging die Zug- und Postautofahrt im Nu vorbei. Unten bei der Engstligen-Bahn angekommen war es bereits 12 Uhr und so wurde an einem lauschigen Örtchen, direkt am Bach, zuerst ein Mal das Picknick ausgepackt und Mittag gegessen. Nach der Stärkung dann der Aufstieg. Vom Ausgangspunkt ging es 600 Höhenmeter rauf bis zur Engstligenalp. Schwer bepackt mit einem grossen Rucksack war das nicht ganz ohne. Ein Schweisstreibender Aufstieg. Um so toller war das Gefühl als die Gruppe oben beim atemberaubenden Wasserfall angekommen war. Von dort aus war es nicht mehr weit und schon bald waren die ersten Häuser der Engstligenalp in Sichtweite.
IMG_0756 (Foto: Jugend Arbeit)


Oben angekommen wurden die Zimmer bezogen. Was für ein gutes Gefühl endlich aus diesen Wanderschuhen zu kommen. Nachdem sich alle eingerichtet hatten, war es Zeit fürs Nachtessen. Dies fiel sehr üppig aus- insbesondere der Dessert - zur Freude aller Kinder. Nach dem Nachtessen ging es auf einen kleinen Abendspaziergang. Die Lichter von Adelboden im Tal waren alle bereits an. „Was für ein schöner Anblick von hier oben“ sagte eines der Kinder. Zurück bei der Herberge wurde nicht mehr lang gefackelt. Nach einem Spiel im Aufenthaltsraum waren auch die grösseren so Müde, dass es bald mucksmäuschen Still wurde im Massenlager.
Umso früher war am nächsten Tag dafür bereits schon Tagwach.
IMG_0729 (Foto: Jugend Arbeit)


Nach dem Frühstück ging es los zum Bach. Auf dem Weg begegneten die Kinderschar einer frechen Geiss, die so neugierig war, dass sie die Gruppe noch ein Stückchen auf ihrem Weg begleitete. Beim Bach angekommen verwandelten sich die Kinder in emsige Strahler. Gross war die Begeisterung, als der erste Bergkristall entdeckt wurde. Unermüdlich wurde der Bach nach weiteren Kristallen durchsucht. Das eiskalte Wasser konnte dabei niemanden abhalten.
IMG_0733 (Foto: Jugend Arbeit)
Stolz trugen die Kinder ihre Funde zurück zur Bahnstation. Die Rucksäcke waren nun etwa gefühlte fünf Kilo schwerer. Mit der Bahn ging es runter ins Tal und mit dem Zug zurück nach Gümligen. Was für ein Erlebnisreiches Wochenende. „Wie schön es doch war dort oben in der Natur“- schwärmte ein Mädchen.
2016.09.04_Bergwochenende
07.09.2016
43 Bilder
weitere Bilder anzeigen
Fotografin