Mai-Ausflug ins Seleger Moor

Spiegelteich (Foto: Stéphanie Schafer)
Spiegelteich (Foto: Stéphanie Schafer)
Wenn Engel reisen, lacht der Himmel...
Stéphanie Schafer
Wenn Engel reisen, lacht der Himmel… Diese Redewendung hat am vergangenen Freitag gänzlich gepasst. Bei blauem Himmel, warmem Sonnenschein und mit strahlenden Gesichtern stiegen 36 jüngere und ältere SeniorInnen in Muri und Gümligen in den Car. Unsere Reise führte uns dieses Jahr in den Kanton Zürich, nach Rifferswil ins Seleger Moor.

Nach einer kleinen Stärkung führten uns kundige Frauen in zwei Gruppen durch den idyllischen Park, der 1953 von Robert Seleger angelegt worden war. Das Rifferswiler Hochmoor ist vor Tausenden von Jahren dort entstanden, wo einst Reuss- und Linthgletscher zusammenstiessen und Moränen zurückliessen. Noch während des Ersten und des Zweiten Weltkriegs wurde im Moor Torf zum Heizen gestochen.

Unter den grossen Föhren zeigten sich die Rhododendren und Akazien in ihrer schönsten Farbenpracht und ihre Düfte betörten unsere Sinne. Zudem konnten wir das neu angelegte „Zimmer“ der Strauch-Pfingsrosen bestaunen, welches zum ersten Mal in diesen Tagen in voller Blüte stand.

Die Spiegelteiche erinnerten uns an Bilder von Monney, nur ist das Quaken der Frösche auf seinen Malereien nicht hörbar…

Nach einem wunderschönen Rundgang durch den Park stärkten wir uns beim Zvieri, bevor wir uns wieder auf die Heimreise begaben.
Mai-Ausflug 2016
Seleger Moor
27.05.2016
34 Bilder
weitere Bilder anzeigen
Fotograf/-in
Stéphanie Schafer und Weitere