Dienstag, 15. März, 19.30 Uhr, Kamingespräche «Bestattungskultur(en)» im Kanton Bern

Mistail - Beinhaus <span class="fotografFotoText">(Foto:&nbsp;Christoph&nbsp;Knoch)</span><div class='url' style='display:none;'>/</div><div class='dom' style='display:none;'>rkmg.ch/</div><div class='aid' style='display:none;'>391</div><div class='bid' style='display:none;'>4037</div><div class='usr' style='display:none;'>3</div>
Mistail - Beinhaus (Foto: Christoph Knoch)
Ging früher die «Lichebitterin» von Haus zu Haus, später wurden die Todesnachrichten im «Anschlagkästli» ausgehängt, wird heute (zu) oft auf eine öffentliche Mitteilung der Trauerfeier verzichtet und der Abschied ganz privat inszeniert. Die Urne wird zur «Mobilie». Bestattungen sind nicht mehr an den Friedhof gebunden.

Matthias Grünewald hat viele Jahre an der Universität Bern unterrichtet. In Zusammenarbeit mit dem Pfarrverein hat er das Projekt «Die kirchlichen Bestattungshandlungen im Wandel der Bestattungskultur - Herausforderungen für Pfarrpersonen» entwickelt. Christoph Knoch wird mit ihm diskutieren.

Hinweis zur Veranstaltung mit genauer Ortsangabe.

www.rkmg.ch/kamingespraeche